Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Reperaturen wärend laufendem Mietvertrag?

| 12.10.2020 23:39 |
Preis: 50,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Bernhard Müller


Wenn mein Mieter durch Wutanfälle meine Mietwohnung zerstört, muss er die Schäden erst bei Auszug reparieren, oder habe ich ein Recht darauf, das er es während dem laufenden Mietverhältnis wieder instand setzt oder reparieren lässt?
Letztes Beispiel war, das er seinen eigenen Spiegelschrank von der Wand gerissen hat, dabei ist dieser ins Waschbecken gefallen, dies gehört zur Mietsache, und eine Ecke des Waschbeckens ist zerstört.
Er will sich ein neues kaufen, aber nicht das, was verbaut war, jedoch gehört die gesamte Badausstattung zu einer Linie. Genauso möchte ich keine weiteren Fliesen beschädigt haben, was zwangsläufig bei anderen Maßen und Modellen passieren kann, bei dem bereits verbauten nicht.

Genauso hat er vor Wut ein schweres Glas gegen den Putz im Flur geworfen, und er argumentiert so, das er es erst bei Auszug reparieren muss.
Jedoch habe ich eher Angst, das die Kaution bald nicht mehr ausreicht, falls er auszieht, und gar nichts repariert, denn das sind nicht alle Schäden.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Dies lässt sich nur im Einzelfall entscheiden. Bei Beendung des Mietvertrags muss wieder das gleiche Modell des Waschbeckens in der Wohnung vorhanden sein, das vorhanden war, als er die Wohnung gemietet hat.
Wenn der Mieter jetzt ein anderes Modell verbaut, muss er dieses bei Beendigung des Mietvertrags wieder ausbauen und das ursprüngliche Modell einbauen. Wenn der Mieter jetzt beim Einbau des falschen Models Fliesen beschädigt, muss er bei Beendigung des Mietverhältnisses die Fliesen ersetzen.
Das setzt voraus, dass es die gleichen Fliesen noch zu kaufen gibt. Wenn es die Fliesen noch zu kaufen gibt, kann er jetzt ein Waschbecken eines anderen Modells einbauen und bei Auszug alles wieder in den ursprünglichen Zustand zurück versetzen. Wenn es diese Fliesen nicht mehr zu kaufen gibt, muss er ein Modell einbauen, bei dem keine Fliesen beschädigt werden.

Bei dem beschädigten Putz kommt es darauf an, ob sich der Schaden vergrößert, wenn der Putz jetzt nicht repariert wird oder ob der jetzige Zustand erhalten bleibt, wenn jetzt nichts gemacht wird. Schäden, die sich vertiefen, wenn mit der Reparatur gewartet wird, müssen unverzüglich repariert werden.
Schäden, die sich nicht vertiefen, können bis zum Ende des Mietverhältnisses warten.

Da es Ihnen nicht zugemutet werden kann, bei jedem Schaden zu prüfen, ob dieser Schaden größer wird, wenn er nicht sofort repariert wird, sollten Sie den Mieter schriftlich abmahnen.

Zählen Sie in der Abmahnung auf, was er wann beschädigt hat und drohen Sie mit der Kündigung, wenn er sein Verhalten nicht ändert. Wenn Sie ihm die Abmahnung in seinen Briefkasten werfen, achten Sie darauf, dass ein Zeuge bestätigen kann, dass der Mieter abgemahnt wurde.

Wenn er dann sein Verhalten nicht ändert, sondern die Mietsache weiter beschädigt, können Sie ihm kündigen, weil er die Rechte des Vermieters dadurch in erheblichem Maße verletzt, dass er die Mietsache durch Vernachlässigung der dem Mieter obliegenden Sorgfalt erheblich gefährdet. § 543 Absatz 2 Nr. 2 BGB.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 13.10.2020 | 00:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für diese umfassende, schnelle und gut verständliche Antwort.
Es ist zwar nicht ganz die Antwort, die ich mir erhofft habe, aber es ist eine sehr aussagekräftige Antwort.
Alles zu meiner Zufriedenheit, und das mitten in der Nacht ;-)"