Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rentenausgleich

20.04.2008 19:34 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


Erlischt der Rentenanspruch bei Wiederverheiratung?

20.04.2008 | 23:42

Antwort

von


(525)
Schönbornstr. 41
60431 Frankfurt
Tel: 069 - 523140
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

soweit das Familiengericht im Rahmen des Ehescheidungsverfahrens die während der Ehezeit erworbenen Rentenanwartschaften ausgeglichen hat, bleibt dieser Versorgungsausgleich für den Berechtigten auch bei einer eventuellen Wiederheirat in vollem Umfang erhalten.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion zur Verfügung.

Petry-Berger
Rechtsanwältin


Rückfrage vom Fragesteller 21.04.2008 | 19:29

Welche Vor-/Nachteile bringt eine Neuberechnung?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 22.04.2008 | 23:18

Sehr geehrter Fragesteller,

die Entscheidung zum Versorgungsausgleich kann im Falle einer wesentlichen Änderung (10 % gegenüber der Ursprungsentscheidung) auf Antrag eines Ehepartner nach § 10 a VAHRG nachträglich korrigiert werden. - In sehr vielen Fällen wird der Versorgungsausgleich zwischen der Ehescheidung und dem Renteneintritt deshalb falsch, etwa weil sich bestimmte Versorgungsrechte anders entwickeln, als zum Zeitpunkt der Ehescheidung angenommen wurde, oder weil die Berechnungsfaktoren veraltet sind. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Ehescheidung bereits viele Jahre zurückliegt. Grundsätzlich sollte daher jede Entscheidung über den Versorgungsausgleich im Zeitpunkt des Renteneintritts überprüft werden. Bevor Sie einen Antrag auf Abänderung der Entscheidung zu dem Versorgungsausgleich stellen, ist Ihnen jedoch dringend die Beratung eines Fachanwalts für Familienrecht oder eines Rentenberaters anzuraten. Denn der Antrag nach § 10 a VAHRG kann ggf. auch zu Ihren Ungunsten entschieden werden.

Mit freundlichen Grüßen
RA Petry-Berger

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 22.04.2008 | 23:18

Sehr geehrter Fragesteller,

die Entscheidung zum Versorgungsausgleich kann im Falle einer wesentlichen Änderung (10 % gegenüber der Ursprungsentscheidung) auf Antrag eines Ehepartner nach § 10 a VAHRG nachträglich korrigiert werden. - In sehr vielen Fällen wird der Versorgungsausgleich zwischen der Ehescheidung und dem Renteneintritt deshalb falsch, etwa weil sich bestimmte Versorgungsrechte anders entwickeln, als zum Zeitpunkt der Ehescheidung angenommen wurde, oder weil die Berechnungsfaktoren veraltet sind. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Ehescheidung bereits viele Jahre zurückliegt. Grundsätzlich sollte daher jede Entscheidung über den Versorgungsausgleich im Zeitpunkt des Renteneintritts überprüft werden. Bevor Sie einen Antrag auf Abänderung der Entscheidung zu dem Versorgungsausgleich stellen, ist Ihnen jedoch dringend die Beratung eines Fachanwalts für Familienrecht oder eines Rentenberaters anzuraten. Denn der Antrag nach § 10 a VAHRG kann ggf. auch zu Ihren Ungunsten entschieden werden.

Mit freundlichen Grüßen
RA Petry-Berger

ANTWORT VON

(525)

Schönbornstr. 41
60431 Frankfurt
Tel: 069 - 523140
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Insolvenzrecht, Versicherungsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90754 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super schnelle Antwort, sehr verständlich und freundlich! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
So weit es auf einer solchen Plattform geht, wurde mir eine sehr gute Zusammenfassung der Sachlage geliefert. Ich nehme an, dass Einschätzungen zu Erfolgsaussichten und damit die Frage nach Sinn oder Unsinn eines weiteren Vorgehens ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnell und gut! ...
FRAGESTELLER