Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rente / Krankenvers.

10.08.2010 13:43 |
Preis: ***,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Susanne Ziegler



Guten Tag,

ich habe meine Altersrente mit dem 65 Jahr eingereicht.
Seit dem Jahr 1992 war ich bis Mai 2010 im Ausland.
Nun soll ich das Blatt KVDR bei meiner jetzigen KV einreichen.
Bis zum 31.03.1988 war ich bei der DAK versichert.
In Spanien hatte ich eine PKV bis 2009, die ich aus Kostengründen
gekündigt hatte, da ich noch nie krank war und diese nie in Anspruch genommen habe. Wo soll ich denn nun dieses Blatt
einreichen? Die DAK nimmt mich nicht auf, weil ich privat versichert
war und die PKV auch nicht, weil ich 65 Jahre bin.
Wie wirkt sich das auf meine Rente aus???

Sehr geehrter Fragesteller,

ich bedanke mich für Ihre Frage, die ich gerne im Rahmen einer ersten Einschätzung beantworte:

Die KVdR ist die Krankenpflichtversicherung der Rentner. Um dort krankenversichert zu werden, müssen Sie
1. die Voraussetzungen für den Bezug einer Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erfüllen,
2. diese Rente beantragt haben und
3. eine bestimmte Vorversicherungszeit in der gesetzlichen Krankenversicherung zurückgelegt haben.

Die Vorversicherungszeit haben Sie grundsätzlich erfüllt, wenn mindestens 9 Zehntel der 2. Hälfte Ihres Erwerbslebens eine Mitgliedschaft (aufgrund einer Pflichtversicherung oder freiwilligen Versicherung) oder eine Familienversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung bestanden hat. Bei Hinterbliebenenrenten kann die Vorversicherungszeit auch durch den Verstorbenen erfüllt werden.

Ihren Angaben kann ich nicht entnehmen, dass Sie diese Vorversicherungszeit erfüllt haben. Es gibt jedoch einige Erleichterungen für bestimmte Personengruppen.
Die Entscheidung über die Mitgliedschaft in der KVdR wird von der zuständigen Krankenkasse – hier haben Sie die DAK gewählt - getroffen.
Wenn Sie nicht krankenversicherungspflichtig sind, müssen sie sich freiwillig oder privat krankenversichern und damit für die Beiträge ( aus Ihrer Rente ) selbst aufkommen. Für Rentenbezieher, die nicht Pflichtmitglied einer gesetzlichen Krankenkasse sind, kann aus der Rentenversicherung ein Beitragszuschuss zur privaten oder freiwilligen Krankenversicherung gezahlt werden. Diesen müssen Sie aber beantragen.

Grundsätzlich besteht auch nach dem 65. Lebensjahr die Möglichkeit sich privat krankenversichern zu lassen. Die private Krankenversicherung muss einen Basistarif unabhängig vom Einkommen anbieten.
Personen ohne jegliche Absicherung muss eine Rückkehr in den Krankenversicherungsschutz ermöglicht werden. Wenn die letzte Krankenversicherung eine Private war und Sie dies nachweisen können, so können Sie sich grundsätzlich auch im Basistarif versichern.

Eine deutsche private Krankenversicherung setzt aber i.d.R. voraus, dass Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der BRD haben.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort einen ersten Überblick über die Rechtslage verschafft zu haben. Bitte berücksichtigen Sie, dass es sich bei meiner Antwort, basierend auf den von Ihnen gemachten Angaben, nur um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Abweichende Informationen, die Ihnen geringfügig erscheinen mögen, können schon zu erheblich unterschiedlichen rechtlichen Beurteilungen führen.

Sie können natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Mit freundlichen Grüßen

S. Ziegler
Rechtsanwältin, Dortmund

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 72617 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle Hilfe erhalten. Alle Fragen wurden kompetent und verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausgezeichnete und sehr schnelle Antwort! Jederzeit wieder! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Schnell, prägnant, verständlich ...
FRAGESTELLER