Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Renovierungsverineinbarung bei Einzug

01.07.2008 08:30 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo,

am 1. Mai 2006 bin ich mit meiner Freundin in eine völlig heruntergekommene, ehemalige Bürowohnung gezogen.

Nun hat meine Freundin im Mietvertrag folgendes geschrieben:

"§ 15 Zusatzvereinbarungen

Der Mieter renoviert die Wohnung im Innenbereich auf eigene Kosten (einschließlich Materialbeschaffung für die Renovierung):

- Sanitärinstallation in Bad und Küche (Hausanschluss trägt Vermieter)

- Trockenbauarbeiten

- Elektroinstallation

- Fliesenarbeiten in Bad und Küche

- Streichen der Wände

- Verlegen eines Fußbodenbelags

- Das Bad versieht der mit einer Dampfdusche, welche auch bei Auszug Eigentum des Mieters bleibt. Im Falle eines Auszugs wird vom Mieter eine Duschzelle installiert

"

Für diese Tätigkeiten haben wir insgesamt einen Mietnachlass in Höhe 2.500 € bekommen.

Wir haben es uns aber nicht geleistet, den Fußboden vollständig mit Leisten zu versehen.

Nach unserem Auszug am 1. Juli 2008 haben wir eine neue Dusche eingefließt, aber noch nicht verfugt.

(Wir haben erst am 3. Juli unsere Nebenkostenabrechnung von 2006 erhalten! Desweiteren hat der Vermieter dafür eine externe Firma organisiert, die ihm diese erstellt. Kosten hat er auf uns umgelegt! Strom von 2006 ist noch nicht abgerechnet! An 2007 ist noch lange nicht zu denken!)

Wir hatten mit unserem Vermieter ausgemacht, die Dusche zu verfugen, wenn sich ein Mieter gefunden hat.

Nun rief er plötzlich an:

"Es sieht hier unter aller Sau aus! Dusche nicht verfugt! Keine Leisten im Schlafzimmer und Wohnzimmer. Ich bestelle jetzt einen Handwerker der das erledigt. Auf Ihre Kosten!"

Meine Frage: In wie weit ist der Vermieter im Recht?

01.07.2008 | 08:38

Antwort

von


(2421)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

hier haben Sie die Verpflichtung übernommen und dafür einen Mietnachlass erhalten, so dass die Arbeiten ausgeführt werden müssen, sofern es um die Fußleisten geht.

Denn zur Verlegung des Fußbodens gehört auch die ordnungsgemäße Anbringung der Abschlüsse, sprich Leisten.

Daher sollten Sie die Leisten anbringen.

Hinsichtlich der Verfugung sieht es etwas anders aus, da die Abrede ja dergestalt befristet gewesen ist, dass diese Arbeiten erst dann durchgeführt werden sollten, wenn ein neuer Mieter gefunden wird. Da dieses wohl noch nicht der Fall ist, befinden Sie sich insoweit auch noch nicht in Verzug.

Daher kann der Vermieter Ihnen diese Kosten dann nicht auferlegen.


Fraglich ist aber, ob die eKlausel insgesamt überhaupt wirksam ist.

Dabei kommt es darauf an, ob es sich um einen Formularvertrag handelt und Ihnen ggfs. noch die laufenden Schönheitsreparaturen und sogar noch eine Endrenovierung übertragten worden ist.

Hier würde es sich anbieten, den gesamten Vertrag durch einen Kollegen vor Ort darauf überprüfen zu lassen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2421)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Anfrage wurde kurz und präzise zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, danke für die schnelle und ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, kurz, prägnant, verständlich --> binz gänzlich zufrieden ...
FRAGESTELLER