Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Renovierungklausel im Mietvertrag bei Auszug

07.01.2015 20:36 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich würde gerne wissen, ob die Renovierungsklausel in meinem Mietvertrag gültig ist.

§12 Beendigung der Mietzeit

Die Mieträume sind bei Beendigung der Mietzeit gesäubert und mit sämtlichen Schlüsseln zurückzugeben. §9 Abs. (2) bleibt unberührt. Bei Auszug des Mieters werden sämtliche Schönheitsreparaturen auf Kosten des Mieters fachgerecht ausgeführt.


Der §9 wurde Durchgestrichen.

Der Teil mit den Renovierungsarbeiten wurde handschriftlich auf eine Kopiervorlage geschrieben, wir haben jedoch immer nur eine Kopie davon erhalten und auch unterschrieben. Jegliche handschriftliche Änderungen im Vertrag wurden nicht mit uns abgesprochen, daher liegt meiner Meinung nach keine Individualvereinbarung vor. Laut meinem Kenntnistand haben meine Nachbarn auch exakt denselben Vertrag erhalten und unterschrieben.

Um auf Nummer-Sicher zu gehen, würde ich gerne den kompletten 5 seitigen Vertrag durchsehen lassen (liegt als pdf vor).

Aktuell fordert unsere Hausverwaltung uns auf, die Wohnung zu streichen und zu putzen, obwohl Sie die Wohnung, nach Kündigung, nicht Besichtigt hat.

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

07.01.2015 | 21:10

Antwort

von


(2257)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,


nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung werden Sie das Objekt gesäubert (besenrein) zurückgeben müssen.


Der § 9 wurde gestrichen; die in § 12 enthaltene Klausel (" Bei Auszug des Mieters werden sämtliche Schönheitsreparaturen auf Kosten des Mieters fachgerecht ausgeführt. ") wird keine Renovierungspflichten begründen können, weil überhaupt nicht ersichtlich ist, was unter "sämtliche Schönheitsreparaturen" gemeint sein soll, ist also zu unbestimmt.


Sofern die einzelnen Klauseln nicht ausgehandelt, sondern vorgegegen worden sind, liegt in der Tat keine Individualvereinbarung vor, so dass es bei "gesäubert" verbleibt.


Allerdings müssen alle ev. Beschädigungen beseitigt werden, die über die normale Abnutzung hinausgehen, da dieses dann eben keine Schönheitsreparatur wäre, sondern echter Schadensersatz.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg


ANTWORT VON

(2257)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26726
Web: http://www.rechtsanwalt-bohle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Zivilrecht, Baurecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80434 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Otto hat meine Frage und Nachfrage sehr schnell und vollumfänglich beantwortet, sodass ich mich jetzt imstande sehen, die rechtlichen Konsequenzen meiner Handlungsoptionen zu übersehen. Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auf alle Fragen 100%ige klare und nachvollziehbare Antworten erhalten. Es waren keinerlei Nachfragen mehr nötig! Super Leistung! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen vielen Dank! Schnelle, klare und verständliche Aussagen zu den Fragen. ...
FRAGESTELLER