Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Renovierung nach 9 Monaten Mietzeit


06.12.2013 10:23 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Wohnung: 1 Zi.-Whg in Hannover
Mietzeitraum: April 2013 bis Dezember 2013

Die Wohnung wurde von der Vormieterin (Mietzeitraum 2005-2013) nach Absprache unrenoviert übernommen. Der Vermieter war einverstanden. Es gab eine mündliche Absprache, dass die Wohnung nach meinem Auszug renoviert werden muss. Dies steht auch im Mietvertrag, die Wohnung muss weiß gestrichen übergeben werden.

Ich ziehe nun früher aus als geplant und mit meiner Nachmieterin habe ich die selbe Abmachung getroffen. Sie bekommt Teile der Einrichtung und übernimmt die Wohnung unrenoviert.

Der Vermieter ist jedoch dagegen und besteht darauf, dass ich die Wohnung renoviert übergebe. Ich kann entweder 350 € zahlen, oder selber renovieren (Tapezieren, Streichen usw.)

In dem Mietvertrag gibt es eine Standart-Klausel über Schönheitsreparaturen. Alle 2 Jahre dies, alle 4 Jahre das etc. Dies hat meine Vormieterin definitiv nicht gemacht und jetzt habe ich Angst für diesen Fehler bezahlen zu müssen. Muss ich das?
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ihre Fragen beantworte ich hinsichtlich Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes folgendermaßen.

Wenn ich Sie richtig verstehe, wurde zwischen dem Vermieter und Ihnen selbst ein Mietvertrag oder zumindest eine mündliche Vereinbarung geschlossen. Der Mietvertrag mit der Vormieterin wurde für diese demnach wohl beendet. Damit sind die Regelungen des Mietvertages mit der Vormieterin nicht mehr relevant. Sie haben die Wohnung unrenoviert übernommen und im Mietvertrag steht bzw. vereinbart wurde, dass bei Auszug renoviert werden muss. Das bedeutet nach dem von Ihnen geschilderten Sachverhalt, dass Sie - unabhängig von der Dauer der Wohnzeit - bei Auszug renovieren müssen. Ob Sie dies selbst machen oder durch eine Fachfirma machen lassen, können grundsätzlich Sie entscheiden.

Die Klausel zur Übernahme von Schönheitsreparaturen während der Mietzeit, z. B. alle 2 / 4 Jahre (je nach Raum) hat mit der Renovierungsverpflichtung bei AUSZUG nichts zu tun. Daher ist es unerheblich, ob eine ggf. zuvor mit der Vormieterin vereinbarte Schönheitsreparaturklausel hätte eingehalten werden müssen. Allein die Vorgabe "weiße Farbe" halten einige Gerichte für zu streng. Ein Streichen in neutralen, deckenden Farben wird grundsätzlich ausreichen.

Ihr Vermieter kann diese Renovierung von Ihnen verlangen. Er ist nicht gehalten, sich auf einen etwaigen Nachmieter, den Sie anscheinend schon gefunden haben, zu verweisen.

Es tut mir leid, Ihnen keine andere Mitteilung machen zu können. Ich wünsche Ihnen, dass Sie eine für Sie tragbare Lösung mit dem Vermieter finden.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen ersten Überblick verschaffen und meine Ausführungen helfen Ihnen weiter. Sie können sich gern im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal mit mir in Verbindung setzen.

Ich darf Sie abschließend darauf hinweisen, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Es wird ausschließlich das Ziel verfolgt, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres geschilderten Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten. Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen im Rahmen Ihrer Sachverhaltsschilderung kann eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Über eine positive Bewertung freue ich mich.
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER