Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Reiserücktritt wegen unzureichendem Hinweis über Stornobedingungen


| 20.04.2017 18:08 |
Preis: 47,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von



Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

ich habe am 20.03.2017 per einfacher E-Mail ein Doppelzimmer für fünf Übernachtungen mit Frühstück zum Gesamtpreis von 450,00 € gebucht. Die Reise wollte ich am 25.04.2017 antreten.
In der E-Mail Buchungsbestätigung des Gastgebers wird geschrieben "Bei Rücktritt der bereitgestellten Unterkunft hat der Vermieter Anspruch auf Schadensersatz (siehe Touristinfo)".

Nachdem wir in unserem Haus nachweislich einen Wasserschaden über mehrere Etagen haben, wollen wir die Reise stornieren!

Frage:
Ist ein solcher formloser Hinweis in der E-Mail des Gastgebers, der weder genau die Höhe der Stornogebühren benennt, noch den Ort des Schriftstückes zur Einsichtnahmne beschreibt, für uns rechtsbindend?

Sind wir zur Zahlung der Stornogebühren in Höhe von 80% verpflichtet?

Hinweis: Die Stornobedingungen haben wir nach Recherche im Internet unter Gastgeberverzeichnis/Unterkünfte/Gastbeber Name entdeckt. Diese Stornogebühren würden demnach 80% betragen!

Dankeschön für die Antwort und Beste Grüße!

21.04.2017 | 02:23

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Ein solcher Hinweis ist unwirksam, diese Schadensersatzregelungen wurden daher nicht wirksam Teil des Vertrages. Allerdings wirkt das nicht zu Ihren Gunsten.

Knackpunkt ist, dass es bei der Buchung von Zimmern kein allgemeines Stornierungsrecht gibt, auch nicht in dringenden Fällen wie einem häuslichen Wasserschaden. Daher sind Sie in jedem Fall an die Buchung gebunden.

Allerdings kann Ihnen der Vermieter bei Nicht-Erscheinen nur die reine Kaltmiete ohne Frühstückkosten in Rechnung stellen, und muß sich die Einnahmemöglichkeiten anrechnen lassen, die er durch eine anderweitige Vermietung erzielen kann/könnte. Allerdings müssen Sie diese nachweisen, was regelmäßig schwierig bis unmöglich ist.

Üblicherweise werden dann 90 % in Rechnung gestellt, daher wäre die 80 % Regelung noch vorteilhaft für Sie.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 23.04.2017 | 10:27


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Erwartung, dass der Anwalt zu den aufgeworfenen Fragen klar Stellung bezieht wurde erfüllt. Auch der Hintergrund, die zu seiner Einschätzung des Sachverhaltes geführt hat, wurde dargelegt. Wenn ich mir auch einen Wink in eine andere Richtung gewünscht hätte, so ist die Antwort dennoch Zielführend, denn die eigene Wahrnehmung ist nicht immer mit den rechtlichen Möglichkeiten im Einklang. Ich würde mich wieder an diesen Anwalt wenden!
"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 23.04.2017
4,8/5.0

Meine Erwartung, dass der Anwalt zu den aufgeworfenen Fragen klar Stellung bezieht wurde erfüllt. Auch der Hintergrund, die zu seiner Einschätzung des Sachverhaltes geführt hat, wurde dargelegt. Wenn ich mir auch einen Wink in eine andere Richtung gewünscht hätte, so ist die Antwort dennoch Zielführend, denn die eigene Wahrnehmung ist nicht immer mit den rechtlichen Möglichkeiten im Einklang. Ich würde mich wieder an diesen Anwalt wenden!


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht