Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Reiserecht Dom Rep

16.10.2017 16:35 |
Preis: 47,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


19:44
Guten Tag
Wir haben eine Reise nach Dom Rep gebucht, am 24.09.2017 müssen wir die Reise antreten. Die Hurikane war am 22.09.2017 in Dom.Rep. Am Verantstalter Webseite beim Siherheitshinweise ist gestanden das die gebuchten leistungen bis 23.09.2017 kostenlos stornieren können, am 24.09.2017 ist alles in Ordung in gebuchte Ort laut Veranstalter .
Die Reiseleiterin von Ort hat gewusst dass unsere gebuchtn Hotel keine Gäste am 24.09.2017 annimmt. Nach ankunft in Dom Rep erfahren das unsere Hotel keine Gäste annimt und wir müssen in andere Hotel fahren auf andere seite des republik. Nach 6 Stunden fahrt ankunft um 2.30 nachts , 45 min registration und erfahren das wir um 8 uhr transfer haben zur unsere gebuchte Hotel. Um 7 Uhr aufgestanden nur 3 Stunden schlaf und weitere 6 Stunden Fahrt zur Boot mit dem wir zur Hotel kommen, meine Frau ist schwanger und hat diese fahrten besonders mit boot ganz schwer etragen muss. wir haben 1 tag unsere urlaub verloren wegen fahrten. In gebuchten Hotel war Strand wegen arbeiten 2 Tage gesperrt und wir konnten die gebuchten leistungen nicht nutzen, es sind weitere Punkten was wir aufgenommen haben: 1. 5 Stunden fahrt in der Nacht, in nicht ge- buchte Hotel. 3 stunden Schlaf und dann 6 weitere Stunden Fahrt in das gebuchte Ho- tel. Gebuchte Hotel nahm keine Gaeste auf und Reiseleitung vor Ort wusste das. Ein Tag ohne die gebuchte Leistung nutzen zu koennen. 2. Muell am Strand. 3. Halber Tag ohne Wasser. 4. 2 tagelang gesperrter Strand. Keine Moeg- lichkeit gebuchte Leistung zu nutzen. 5. Haupt Restaurant an 2 Abenden ge- schlossen. Zum Ersatz zwei a la cart Res- taurants mit geringer Auswahl und ge- schmacklosen Essen auf. 6. Renovierung im Hotel. Ueberall Geruch von Farbe. Fuer meine schwangere Frau unter- tragbar. 7. Nach Stranderoeffnung sind am Strand lau- ter Baustellen. Alles matschig und dreckig. Holzaeste am ganzen Strand. 8. Andere Seite des Hotels ueberall dreck. Bauarbeiten und alles zerstört. 9. Gefährliche Bauarbeiten am Pool. Bauar- arbeiten nicht abgesperrt. Angst in den Pool zu gehen. 10. Ganze Hotel ist riesige Baustelle. 11. Wunsch eines Hotelwechsel. Mussten 1,5 Tage warten und das Hotel ertragen. 12. Keine Nutzung der gebuchten Leistung moeglich. Sportliche Aktivitäten waren ge- schlossen. Kajak, Katamaran, Schnorcheln etc. 13. Keine Info vom Veranstalter welcher Tarif bei dem Flug gebucht war. Wir könnten kein Essen bestellen.Wir haben Hotel gewechselt und müssten 160 euro zuzahlen. insgesamt war Horror Urlaub , ich möchte wissen ob wir gerichtlich klagen können und ob wir chancen haben das zu gewinnen .
16.10.2017 | 17:21

Antwort

von


(344)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

zunächst einmal müssen Sie außergerichtlich beim Reiseveranstalter Ihre Ansprüche anmelden. Wichtig ist auch, dass Sie bereits vor Ort der Reiseleitung die Mängel mitgeteilt haben. Bestenfalls haben Sie eine schriftliche Mängelanzeige oder Zeugen für das Gespräch mit der Reiseleitung.

Nach Rückkehr aus dem Urlaub haben Sie eine Frist von 1 Monat zur Geltendmachung der Ansprüche gegenüber dem Reiseveranstalter. Dies hat schriftlich (am besten per Einschreiben) zu erfolgen, um den Zugang zu beweisen.
Sie müssen also die Monatsfrist unbedingt einhalten.

Grundsätzlich sehe ich sehr gute Möglichkeiten, den Reisepreis erheblich zu mindern. Auch vor Gericht sehe ich gute Erfolgschancen.
Gerne bin ich Ihnen bei der Geltendmachung Ihrer Ansprüche behilflich.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

Nachfrage vom Fragesteller 18.10.2017 | 19:05

Vielen Dank Frau Türk, Sie haben uns sehr geholfen. Wie funktioniert das mit Geltendmachung? Wir haben am Ort direkt mit reiseleiterin alle Punkte aufgeschrieben und direkt zur Reiseverantstalter per email gesendet, zeugen haben wir auch die gleiche ertragen mussten . Können wir auch das anspruch auf Immaterialschaden verlangen? da meine schwangere Frau viele nerven gekostet hat. Soll man die Anspruchsumme in Geltendmachung benenen oder wie berechnet man das?
Wieviel kostet das wenn wir Sie beauftragen uns helfen die Geltenmachung zu erstellen? Kann man die Kosten für die Anwaltfrage und Anwalthilfe für erstellung das Geltendmachung auch für die Anschpruch berechnen?

mit freundliche Grüßen

vielen dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.10.2017 | 19:44

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Nachfrage.

Die Geltendmachung Ihrer Ansprüche kann folgendermaßen erfolgen:
Sie schreiben den Reiseveranstalter an und listen sämtliche Mängel der Reise auf. Zudem sollten Sie mitteilen, dass Sie bereits vor Ort der Reiseleiterin die Mängel erklärt haben und diese ein Mängelprotokoll angefertigt hat. Auch Zeugen können benannt werden.

Sie sollten auch eine Anspruchssumme benennen. Diese errechnet sich je nach Einzelfall und je nach vorliegenden Mängeln.
Sie sollten dann dem Reiseveranstalter eine Frist zur Zahlung der Summe setzen. Zahlt er nicht oder nicht ausreichend, so können Sie ihn vor dem Zivilgericht verklagen.
Ist der Reiseveranstalter mit der Zahlung in verzug, so können auch außergerichtlich entstandene Kosten, wie etwa Rechtsanwaltsgebühren geltend gemacht werden.

Tatsächlich ist die Geltendmachung ohne rechtlichen Beistand nicht ganz einfach, da sämtliche Mängel dargestellt werden müssen, usw.
Gerne bin ich Ihnen dabei behilflich.


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(344)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER