Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Reisepass für 9j. Tochter v. Mutter verweigert

| 26.10.2008 11:43 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Guten Tag,

nach jahrelangem Umgangsstreit vor Gericht habe ich jetzt endlich mit dem 3. Gutachter Ferienregelungen und Umgang durchsetzen können, auch sicherlich durch das Glück mit einem Richterwechsel.
Da ich beabsichtige in 1-2 Jahren mit meiner deutschen Partnerin in die VAE umzusiedeln, um im med. Bereich dort selbständig zu arbeiten möchte ich dass meine Tochter, als auch diese selbst, mich dort besuchen kann wie z.Bsp. in den Ferien. Meine Ex- Frau verweigert dies mit der Begründung Entführung. Wir sind beide deutsche Staaatsbürger.
Das Kind wird wieder als Waffe eingesetzt.
Meine Frage nun: lt. Richter muss ich ein neues Verfahren allein hierfür einleiten. Ich lese in manchen Foren dass dies doch meist damit endet, dass der Elternteil der es verweigert recht bekommt.
Andererseits kann der Konsul der dt. Botschaft auf Anfrage und Vortrag auch alleine die Ausstellung über die Mutter hinweg veranlassen.
Wie stelle ich diesen Antrag bei Gericht am besten da ich mich die letzten 2 Jahre in der Kindes Sache alleine vertreten habe.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich die Frage.

Ohne Kenntis der Akten kann ich leider keinen konkreten Antrag formulieren.

Sie sollten einen Antrag an das zuständige Familiengericht nach § 52 a I FGG stellen. Diese kann gestellt werden, wenn eine bestehende Umgangsregelung nicht durchgeführt werden kann oder wenn es zu Problemen bei der Umsetzung kommt. Das Umgangsrecht wird durch das GG geschützt und umfasst auch Besuchskontakte mit Auslandsaufenthalt. Allerdings rate ich dringend von einem eigenmächtigen Vorgehen ab, denn die Zustimmung des anderen Elternteils ist zwingend erforderlich.
Allein mit der bisherigen Reglung können Sie nicht die Herausgabe des Passes verlangen. Die Erfolgsaussichten sind aber gut, denn künftig würde ja der reguläre Umgang in den Ferien stattfinden. Mit Entführung hat dies nicht das geringste zu tun.

Wegen der Schwierigkeit der Sache rate ich aber zu einer anwaltlichen Vertretung. Das OLG Frankfurt hat kürzlich entschieden, dass ein Vater in den Ferien mit dem Kind ins Ausland fahren darf. Alle Entscheidungen sind aber im Einzellfall getroffen. Von Internetforen sollten Sie sich nicht abhalten lassen, Ihre Position ist gut, soweit die Umgangskontakte dem Kindeswohl entsprechen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen eine erste Orientierung bieten.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Fachanwalt für Familienrecht und Arbeitsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 26.10.2008 | 16:04

Sehr geeehrter Herr Wöhler,

würden Sie das Mandat übernehmen?
Ihr Reiseweg für Gerichtstermine wären ca. 395 km einfach.
MfG

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 26.10.2008 | 22:46

Sehr geehrter Fragesteller,

ich würde das Mandat übernehmen. Nehmen Sie bitte nächste Woche per mail oder telefonisch Kontakt mit mir auf. Einzelheiten sollten wir am besten telfonisch besprechen, dies gehört nicht an diese öffentliche Stelle. Der Reiseweg ist kein Problem, ich bin bundesweit tätig.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Wöhler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht und Arbeitsrecht

Bewertung des Fragestellers 29.10.2008 | 10:05

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Die Antwort wurde sehr schnell beantwortet und der Information entsprechend ausführlich. Diese Möglichkeit hier eine Lösungsrichtung für ein Problem zu finden ist bis jetzt für mich ein positives Instrument gewesen.
Ich danke dem Anwalt für seine Mühe

"