Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Reisemangel wegen Kakerlaken


22.09.2006 16:23 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von



Hallo und Guten tag, folgendes ist uns im Urlaub passiert: Am 5.9.2006 machten wir uns auf den Weg von Hannover nach Frankfurt Flughafen. Wir wollten um 15.00 Uhr mit dem Flieger zu den Kap Verden fliegen. Am Flughafen angekommen musten wir feststellen das der Flieger erst um 15.30 Uhr fligen sollte, wir sind dann um 16.00 Uhr losgeflogen und gegen 23.00 Uhr Ortszeit angekommen. Im Hotel (4****) angekommen bekamen wir nach der Anmeldeprozedur die Schlüßel fürs Zimmer und musten dann unser Zimmer mit Gepäck selber suchen. Am dritten Tag und dann fast jeden dritten Tag machten wir abends Bekanntschaft mit den lieben Tieren, Kakerlaken genannt. Wir haben dann sofort am nächsten Tag der Reiseleiterin, die ihren Job erst seit eineinhaln jahren macht, darauf aufmerksam gemacht. Ihre Antwort war nur, wir befinden uns in Afrika und da muss mann mit solchen Tieren leben,aber ich lasse das Zimmer ausspritzen.Nach dem Ausspritzen durfte man das Zimmer 2 Stunden nicht betreten. Nach unseren nächsten Auftritt bei ihr wurde in dem Zimmer fast jeden 4ten Tag gespritzt. Ich bekam einen starken Juckreiz an Händen und Füßen, der mich kaum schlafen liess. Der aber jetzt wieder weg ist. Auch machten wir sie wiederholt auf Stockflecken unter der Decke im Zimmer und auf ca. 30 cm hohe Stock und Schimmelflecken im bad aufmerksam. AM 5ten Tag hatten wir auch noch eine Überflutung im Bad, wahrscheinlich durch ein verstopftes Abflussrohr. Danach roch es im Zimmer immmer muffig. Nach widerholten Beschwerden wurde uns dann 21 Tage vor Abreise ein neues Zimmer angeboten. Auch hatten wir bei ihr einen Ganztagesausflug gebucht, der uns die Insel näherbringen sollte. Es wurde ein halbtages Ausflug. Auf unsere Anfrage sagte sie, das kann schon mal passieren wenn die Führer keine Lust haben.
Ach so eh ich es vergesse: 500 Meter entfernt war auch noch eine Großbaustelle dort wurde ein neues Hotel gebaut. Den ganzen Tag und bis 22.00-23-00 Uhr hörte man die Dieselmotoren der Lkw und Radlader. Am Abreisetag mussten wir das Zimmer um 14.00 Uhr räumen, wir haben dann bis zur Abholung um 19.30 Uhr auf unseren Koffern gesessen.Der Rückflug sollte um 22.00 Uhr sein. Um 19.30 Uhr kam die Reiseleiterin und teilte uns mit das sie uns erst um 21.30 Uhr abholt weil das Flugzeug verspätung hat. Wir wurden dann um 21.30 Uhr abgeholt und sind dann um 01.30 Uhr endlich nach Hause geflogen.
Hat man Aufgrund unserer Schilderung einen Anspruch auf einen reisemangel. Vielen Dank für die Antwort.
22.09.2006 | 18:13

Antwort

von


192 Bewertungen
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich unter Zugrundelegung des geschilderten Sachverhaltes wie folgt.

In wie weit die aufgetretenen Kakerlaken an sich einen Reisemangel darstellen, ist in der Rechtsprechung umstritten. Grundsätzlich wird in südlichen Ländern, hier zählen die Cap Verden unbestritten zu, durchaus eine gewisse Anzahl dieser Tiere zu tollerieren ist. So wurden bis zu 5 Kakerlaken vom OLG Frankfurt / Main als zumutbar angesehen (Az.:16 U 3/85).

Demgegenüber hat das LG Frankfurt bei 6 und mehr Kakerlaken, auch in südlichen Ländern, den Mangel bejaht (Az.: 2/24 S 541/88).

Bzgl. des Baulärms ist auf die Intensität der Beeinträchtigung abzustellen. Aufgrund der Entfernung von ca. 500m vermag ich nicht einzuschätzen, ob ein Anspruch wirksam geltend gemacht werden kann. Grundsätzlich ist Baulärm allerdings geeignet, eine Minderung herbeizuführen. Dies zumindest dann, wenn dem Prospekt die Gefahr einer Baustelle nicht zu entnehmen war.

Bzgl. der Badproblematik steht Ihnen für die Verstopfung kein Minderungsrecht zu. Für die Geruchsbelästigung hängt ein Minderungsbegehren ebenfalls von der Intensität und der Dauer der Einwirkung ab.

Was die Kostne für den verkürzten Ausflug angeht, so sind die Kosten, so sie denn an den Reiseveranstalter zu zahlen waren, anteilig der verkürzten Zeit zu berechnen.

Sie sollten Sich aufgrund obiger Schilderungen also an den Veranstalter wenden und von diesem ein Angebot für eine gütliche Einigung einholen. Hierzu ist Ihnen zu empfehlen, vorbehaltlich einer genauen Prüfung des Sachverhaltes, einen Betrag von etwa 15-20 % des Reisepreises im Hinterkopf haben. Geht der Veranstalter heirauf nicht ein wäre Ihnen anzuzraten, Ihre Ansprüche anwaltlich anzumelden.

Ich hoffe Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und stehee für Ergänzungen gerne im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

192 Bewertungen

Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Internationales Recht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER