Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Reise Mündlich Stoniert....

| 07.02.2020 20:03 |
Preis: ***,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


Zusammenfassung:

Stornierung Reise

Hallo Herr/Frau Rechtsanwalt

Mein Problem Schilderung:
Habe online eine Reise für zwei Pers. gebucht, bei Ltur, 2 Stunden später bemerkte ich das
es Gabelflüge sind, und wollte die Reise stornieren. Die Dame meinte, es sein möglich aber, es kostet
uns 30% Stornierung gebühren. Wir sagten mündlich zu. Dann 30min. später rief ich wieder an und
wollte die Stornierung wieder rückgängig machen, denn es erschien mir zur teuer.

Die Dame meinte es sein nicht mehr möglich die Stornierung wieder rückgängig zu machen denn die Reise stünde nicht mehr zur Verfügung .

Wir sollte ein Storno-Formular Ausfühlen die LTur uns per Email zu gesendet hatten , ausdrucken und unterschrieben an LTur zurcük senden. Das haben wir NIE gemacht, nur Mündlich storniert.

LTUR Möchte von uns jetzt 60% der Reisekosten als Storno, weil es weniger als 29 Tagen vor Reise beginn die Reise Storniert wurde.

Mein Frage: Ist das rechtens das LTur, ohne schriftliche Stornierung das Geld von uns Kassiert, obwohl wir den Mündlichen Storno zurück gezogen haben? Ltur hat keine schriftliche Stornierung von uns, nur Mündliche...

Wenn wir verklagt werden, haben wir eine Chance vor Gericht oder sollten wir besser Zahlen?

Vielen Danke für die Hilfe , Lg

09.02.2020 | 01:09

Antwort

von


(707)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben telefonisch eine Willenserklärung abgegeben - Stornierung - die wirksam ist. Eine Stornierung kann auch nicht zurückgenommen werden - allerdings könnten Sie ggf, Ihre Erklärung anfechten, wenn Ihnen mit 30 Prozent etwas Falsches gesagt wurde und Sie das so akzeptiert hatten, da Sie wohl nicht mit 60 Prozent storniert hätten. Das Problem wäre jedoch die Beweisbarkeit des Telefonats!


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 09.02.2020 | 12:14

Hallo Frau Rechtsanwältin. Vielen Dank, für die antwort. Die letzte Fragen währen: Wie hoch ist die warscheinlichkeit , das wir Angeklagt werden? Denn wir habe Ltur keine kosten verursacht... Die haben die Reise storniert und weiter verkauft, 30min später... Und dafür 840.-€ ? Ist nicht gerecht.

Danke Schön und Schön Tag.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 09.02.2020 | 15:06

Sie können natürlich den Beweis erbringen, dass der Firma ein geringerer oder gar kein Schaden entstanden ist. Wenn Ihnen das z.B. am Telefon so gesagt wurde, wäre das ein Argument den Stornoschaden zu reduzieren.

Bewertung des Fragestellers 11.02.2020 | 00:58

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 11.02.2020
4,4/5,0

ANTWORT VON

(707)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht