Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Regressforderung oder Rückabwicklung


13.09.2006 20:20 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Kugler



Guten Tag,

ich habe bei Ebay am 18.08.06 per Sofort-Kauf ein Moped (Simson S51, Bj. 1989) erworben. 350 EUR. Es wurden keine Schäden oder Mängel im Angebot aufgelistet. Das Moped wurde als fahrbereit beschrieben.
Es wurde nicht auf einen Privatverkauf, ohne Garantie- oder Gewährleistung, verwiesen.

Das Moped habe ich persönlich eine Woche später abgeholt und in bar bezahlt.
Der Verkäufer, ein erfahrenen Benutzer des Mopeds, hat mich ca. 5 km mit seiner Maschine auf dem nach Hauseweg begleitet. Auf meine Frage, warum das Moped so räuchert, meinte er, es stand seid April 2006 nur rum und muss wohl einfach mal ausgefahren werden. Ich glaubte ihm.

Bei der Fahrt nach Hause, Strecke ca. 50 km, hielt das Moped kein Standgas und konnte auch nur mit "Anschieben" neu gestartet werden. Ich schob dies auf einen verschmutzten Vergaser oder Zündkerze. Sachen, die schnell zu beheben sind.

Als ich dieses Wochenende (09./10.09.06) die "kleinen" Reparaturen durchführte, konnte ich noch einige Kilometer fahren, bevor das Moped wieder streikte. Es wurde Montag in eine Werkstatt gebracht.

Die erste Diagnose lautet: Kurbelwelle ausgeschlagen, Zahnräder verschlissen, Kolben beschädigt, Simmerringe defekt... der Motor ist total hinüber und eine Regenierung kostet mindestens 300 EUR.

Meine Frage lautet, kann ich, obwohl ich das Moped insgesamt ca. 100 km gefahren habe, (a) den Verkäufer in Regress nehmen und ihm die Reparaturkosten auferlegen oder (b) ganz vom Vertrag zurücktreten, um das Moped zurückzugeben und mein Geld wieder zuerhalten.

Vielen Dank.
MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich möchte Ihre Anfrage in Anbetracht des geschilderten Sachverhalts und Ihres Einsatzes wie folgt kurz beantworten:

Ist der Verkäufer als gewerblicher Verkäufer aufgetreten, so können Sie aufgrund des Mangels alle Gewährleistungsrechte gem. § 437 BGB geltend machen. Dies setzt jedoch zunächst voraus, dass Sie dem Verkäufer eine angemessene Frist zur Nacherfüllung (§ 439 BGB) setzen. Sie sollten den Verkäufer dazu zunächst auf die festgestellten Mängel hinweisen und ihn zur Behebung der Mängel innerhalb von zwei Wochen auffordern. Sollte er dieser Aufforderung nicht nachkommen, stehen Ihnen die Gewährleistungsrechte des Kaufrechts zur Verfügung. Sie können somit vom Kaufvertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder eine Nachbesserung selbst vornehmen und die Kosten vom Käufer verlangen.

Sollte der Verkäufer kein gewerblicher Anbieter sein und hat er die Gewährleistungsansprüche nicht ausdrücklich ausgeschlossen oder wenigstens ausdrücklich auf einen Privatverkauf hingewiesen. Kann unbedenklich nach oben verwiesen werden.

Sollte die Gewährleistungsrechte im Rahmen eines Privatverkaufs jedoch ausdrücklich ausgeschlossen haben, so bleibt Ihnen allein die Möglichkeit den Kaufvertrag wegen arglistiger Täuschung gem. § 123 BGB anzufechten. Für eine arglistige Täuschung, d.h. der Verkäufer hatte bereits vor Verkauf des Mopeds positive Kenntnis von den beschriebenen Mängeln, sind allerdings Sie beweispflichtig.

Können Sie die Kenntnis des Verkäufers bereits vor Verkauf nachweisen, wäre auch ein eventueller Haftungsausschluss unwirksam, so dass Sie sich auch wieder auf die Gewährleistungsrechte (§ 444 BGB) berufen könnten.

Ich rate Ihnen, den Verkäufer zunächst schriftlich von den Mängeln in Kenntnis zu setzen und ihm eine zweiwöchige Frist zur Nachbesserung zu geben.

Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Sascha Kugler
Rechtsanwalt

Zum Abschluß möchte ich noch auf Folgendes ausdrücklich hinweisen:

Diese Auskunft umfasst die wesentlichen Gesichtspunkte, die in Fällen der geschilderten Art im Allgemeinen zu beachten sind.
Insbesondere bezieht sich diese Auskunft lediglich auf die Informationen, die mir Rahmen der Sachverahltsschilderung zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine umfassende verbindliche Beratung unerlässlich. Deshalb weise ich ausdrücklich daraufhin, dass diese Leistung nicht im Rahmen der Online-Beratung erbracht werden kann.


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER