Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.783
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Regress Ansprüche wegen Verläumdung?

23.11.2010 16:21 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler


Guten Tag,

ich bin seit über 10 Jahren bei der Stadt... als Beamter bei der Feuerwehr sowie im Rettungsdienst tätig.
Ich bin vor ca 5 Monaten von einer 17 Jährigen Person angezeigt worden das ich im Rettungswagen während der Fahrt zum Krankenhaus sexuelle Handlungen an dieser Person durchgeführt haben soll.

Gestern ist mir eröffnet worden, das eine Anklage der Staatsanwaltschaft nicht stadt gegeben wurde und somit das Verfahren eingestellt ist.

Mein Dienstherr sieht nun nicht mehr einen Dienstlichen Grund einer Gegenanzeige weil ein Verfahren ja nicht eröffnet wurde.

Als ich vor 5 Monaten von meinem Chef über die Anzeige wegen sexueller Nötigung/ Vergewaltigung informiert worden bin, bin ich sofort außer Dienst gegangen und bin seit dem Krank-geschrieben.

Ich bekomme das ausführliche Erstgespräch von meiner Privatrechtsschutz- Versicherung bezahlt.

Die von mir Anzuklagende Person ist 17 Jahre alt und Wohnt in einem Heim.

Bevor ich mich endgültig dazu entschließe einen Anwalt zu konsultieren stelle ich nun die Frage ob:

1. Erfolgsaussichten bestehen Verdienstausfälle durch meine zur Zeit noch anhaltende Dienstunfähigkeit (Posttraumatische Belastungsstörung, hervorgerufen durch den Vorwurf der sexuellen Nötigung an einer Minderjährigen) erstattet zu bekommen?
2. Weitere Kosten / Arztrechnungen etc. erstattet zu bekommen.
Folgekosten die sich auf weitere Rehabilationsmaßnahmen (weitere Psychologische Behandlungen evtl. Stationärer Aufenthalt) beziehen erstattet zu bekommen?


Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Eine seriöse Beurteilung der Erfolgsaussichten ist auf Basis der hier getätigten Angaben nicht möglich. Wenn bewiesen werden kann – etwa durch medizinische oder psychologische Sachverständigengutachten, dass Ihre Dienstunfähigkeit auf einer von den falschen Anschuldigungen ausgelösten posttraumatischen Belastungsstörung beruht, erscheint die Geltendmachung von Ansprüchen auf Schadensersatz (sämtliche Verdienstausfälle, Arzt- und Rehakosten etc.) und Schmerzensgeld möglich. Die Höhe des Schmerzensgeldes hängt von der Art und Weise der Anschuldigungen ab.

Wenn ein Urteil zu Ihren Gunsten ergehen sollte, stellt sich auf der anderen Seite die Frage von dessen Vollstreckbarkeit.

Ich rate Ihnen, das Erstgespräch mit einem Rechtsanwalt vor Ort zu führen, der die Sachlage dann abschließend einschätzen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 18.08.2014 | 12:04

Nur für Sie als Info. Nach einem Rechtsstreit ist mir durch oben genannte Sache einen Dienstunfall anerkannt worden. Hat zwar 2 Jahre gedauert, letztendlich habe ich aber Recht bekommen. Mit allen Konsequenzen und Ansprüchen meinerseits.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.08.2014 | 15:05

Sehr geehrter Ratsuchender,

das freut mich zu hören.

Freundliche Grüße

Rechtsanwalt Böhler


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63304 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Hervorragende sehr hilfreiche Antwort! Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wunderbar, prompte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre ausgesprochen kompetente und umfassende Bewertung des Sachverhalts. Sie haben mir für mein weiteres Vorgehen in der unerfreulichen Angelegenheit sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER