Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.740
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Reduzierung des Zugewinnvermögens bei Scheidung

| 15.10.2018 19:07 |
Preis: 58,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Anja Holzapfel


Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich besitze eine Kapitallebensversicherung, in die in von meinem monatlichen Gehalt 25 Jahre eingezahlt habe, die in 12/2018 endet, jedoch flexibel, mit Auszahlungsmöglichkeit jährlich zum Ende eines jeden Jahres, noch bis 2023 angespart werden kann. Ich bin Versicherungsnehmer, mein Sohn ist der Begünstigte bei meinem Tod.
Kann ich durch Auszahlung der Versicherungssumme zum Ende dieses Jahres und Übertragung/Verschenkung o.ä. der gesamten Summe an meinen Sohn vor Einreichung des Scheidungsantrags, dieses Geld legal meinem im Zugewinn entstandenen Vermögen entziehen, sodass meine Frau hierauf keinen hälftigen Anspruch erheben kann?
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Wenn Sie Vermögenswerte übertragen, werden diese dem tatsächlichen Endvermögen hinzugerechnet. Sie können also Ihr Vermögen verschenken, müssen aber dennoch einen Ausgleich zahlen, als wenn Sie noch das gesamte Vermögen hätten. Das ergibt sich aus § 1375 II BGB.,


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-

Nachfrage vom Fragesteller 16.10.2018 | 11:35

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Eine Nachfrage:
Wie verhält es sich, wenn ich die Versicherung vor Einreichung der Scheidung meinem Sohn komplett übergebe, d.h., er der neue Versicherungsnehmer (Eigentümer) ist und er die Versicherung dann bis zum Ende 12/2023 weiterführt und auch dafür bezahlt?
Wird dann dennoch bei Einreichung der Scheidung der bis dahin angesparte Betrag meinem Vermögen zugerechnet?
Danke!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.10.2018 | 11:39

Sehr geehrter Fragesteller,


gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Jede Schenkung, die Sie veranlassen und die nicht die Kriterien einer Anstandsschenkung erfüllt, wird Ihrem Vermögen hinzugerechnet.

Der hinzuzurechnende Betrag wäre in Ihrem Beispiel der Wert, den die Versicherung zum Zeitpunkt der Übertragung hatte.


Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel

Bewertung des Fragestellers 18.10.2018 | 00:21

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Super schnelle und verständliche Antwort. Selbst auf die Nachfrage hin kam unter 30 Minuten die Antwort. Klasse! Das Geld war es wert.
Vielen Dank! "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 18.10.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER