Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechtsnachfolge - Pächterwechsel Gutscheine

07.04.2008 13:11 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Tag,

ich habe in Oktober 2007 über Ebay bei der Firma Hotelboxx GmbH - Bremen
2 Hotelgutscheine ersteigert. (jeweils für 2 Personen und 2 Übern. / 170 €)

Diese sind für das Posthotel in Garmisch-Partenkirchen.

Nachdem ich den Betrag an Hotelboxx überwiesen hatte, habe ich wenige
Tage später die beiden Gutscheine von der Fa. Hotelboxx erhalten.
(Gültigkeitsdauer 1 Jahr)

Im Februar 2008 habe ich telefonisch einen Termin mit dem Posthotel
Partenkirchen vereinbart. (für Mai 2008)
Dabei habe ich angegeben, dass es sich um 2 Gutscheine der Fa. Hotelboxx
handelt.
Der Termin wurde mir vom Posthotel mit Angabe der Gutscheinnummern
per Email bestätigt und noch am selben Tag von mir rückbestätigt.

Nun zum eigentlichen Problem:

Im März 2008 habe ich vom Posthotel einen Brief erhalten in dem mir mit-
Geteilt wurde, dass es zum 01.01.08 einen Pächterwechsel gegeben habe
und das Posthotel deshalb die Gutscheine nicht einlösen würde.
(Hotelboxx habe den Betrag an den Vorpächter bezahlt)
Ich solle mich an die Fa. Hotelboxx wenden.

Nachdem ich Hotelboxx die Sachlage per Email beschrieben hatte bekam
ich die Antwort, dass der Pächterwechsel bekannt wäre, das Posthotel sei
jedoch verpflichtet die Gutscheine einzulösen. (Rechtsnachfolge)

Darauf hin habe ich telefonisch das Posthotel kontaktiert .
Dabei wurden mir noch einmal gesagt, dass die Gutscheine nicht eingelöst
würden.

Die Fa. Hotelboxx hat auf zwei weitere Emails nicht mehr geantwortet.

D. h. ich habe im Moment 2 bezahlte Gutscheine und einen schriftlich
bestätigten Reisetermin mit Bezug auf die Gutscheine und kann damit
nichts anfangen.

Was kann ich unternehmen?

Mit freundlichen Grüßen




PS. Sämtliche Unterlagen habe ich vorliegen.

07.04.2008 | 13:41

Antwort

von


(411)
Stiller Winkel 3
18225 Kühlungsborn
Tel: 038293/432783
Tel: 0177/7240222
Web: http://www.rechtsbuero24.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

herzlichen Dank für Ihre Fragen das damit entgegengebrachte Vertrauen.

Grundsätzlich ist zu sagen, dass es in Ihrem Fall darauf ankommt, mit wem Sie einen Vertrag geschlossen haben. Dies wäre hier die Firma Hotelboxx, von der Sie die Gutscheine erhalten haben. Gegen diese Firma haben Sie einen Anspruch auf Inanspruchnahme der Gutscheine, genauso wie die Firma Ihnen gegenüber einen bereits erfüllten Anspruch in Höhe des gezahlten Geldes hat.

Kann die Firma Hotelboxx, aus welchen Gründen auch immer, die Leistung nicht erbringen, so hat sie gegebenenfalls Schadenersatz zu leisten, sofern Ihnen ein Schaden entsteht (zum Beispiel durch die Inanspruchnahme des Hotels bei höheren Kosten) beziehungsweise haben Sie einen Anspruch auf Rückabwicklung des Vertrages.

Hier müssten Sie entscheiden, welche Rechte Sie gegenüber der Firma Hotelboxx geltend machen wollen.

Das in den Gutscheinen bezeichnete Hotel ist lediglich das ausführende Organ, dass die Leistungen für die Firma Hotelboxx erbringt. Wie das Hotel nicht leisten, so ist dies ein Problem der Firma Hotelboxx, da diese dann, wie oben gezeigt Ihre Leistung nicht erbringen kann.

Sie sollten sich also vornehmlich mit der Firma Hotelboxx auseinander setzen, und auf die Erfüllung Ihrer Ansprüche, durchaus auch mit der Androhung von Schadensersatzforderungen reagieren.

Die Auffassung, dass es sich hier um einen Rechtsnachfolger handelt, ist so ohne weiteres auch nicht richtig. Sofern es sich, wie Sie angeben um ein Pachtverhältnis handelt, so ist nur der jeweilige Pächter des Hotels Vertragspartner mit Hotelboxx gewesen. Der neue Pächter hat im Zweifel überhaupt gar keine Vertragsbeziehungen mit der Firma Hotelboxx, eventuell nur wenn eine solche Regelung zwischen dem alten Pächter und dem neuen Pächter vereinbart worden ist. Anders würde es sich lediglich gestalten, wenn das Hotel eine juristische Person wäre und es hier lediglich im Rahmen der Geschäftsführung oder der Gesellschafter Veränderungen gegeben hätten.

Ich hoffe, Ihre Frage hilfreich beantwortet zu haben und stehe Ihnen selbstverständlich gerne weiterhin zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen



Christian Joachim
-Rechtsanwalt-


www.stracke-und-collegen.com




Rechtsanwalt Christian Joachim

ANTWORT VON

(411)

Stiller Winkel 3
18225 Kühlungsborn
Tel: 038293/432783
Tel: 0177/7240222
Web: http://www.rechtsbuero24.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80467 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Sachverhalt richtig erfasst, auf Lösungsmöglichkeiten hingewiesen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super!! Sehr zufrieden!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und klar argumentierte Antwort. ...
FRAGESTELLER