Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechtsauskunft über Gebührenberechnung

02.11.2012 17:39 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,

in unserem Rechtsstreit mit einer Baufirma geht es um folgenden Sachverhalt:
Durch eine erbrachte Dienstleistung schuldete uns eine Firma 5.600,- €.
Der von uns beauftragte Rechtsanwalt handelte mit dem Schuldner (ohne mit uns Rücksprache zu nehmen) folgenden Vergleich aus:

1. Der Beklagte zahlt an den Kläger pauschal 4.000,- € (ist erfolgt)
2. Die Einigungsgebühr trägt jede Partei selbst
3. Die Kosten des Rechtsstreits trägt zu 1/3 der Kläger und 2/3 der Beklagte

Bis dato wurden an meinen Rechtsanwalt nachfolgende Zahlungen geleistet:

vorgrichtliche Kosten 408, - €
Gerichtsvollzieherkosten 58,50 €
Summe 466.50 €
Zahlungseingang vom RA - 315,- €
Guthaben 151,50 €

Der gerichtliche Kostenausgleich stellt sich folgendermaßen dar:

Gerichtskosten 136,-
Außergerichtliche Kosten
Kläger 865,-
Beklagte 865,-
Eigene Kosten 865,-

Letzte Kostenrechnung unseres Anwaltes 1203,- € netto

Unsere Fragen:

1. Ist es üblich, dass der Anwalt ohne Zustimmung des Gläubigers (Vertretungs-
vollmacht wurde im Vorfeld erteilt) einen Vergleich abzuschließt ?
2. Weshalb wird die Vergleichsgebühr vom Kostenfestsetzungsantrag ausge-
schlossen ?
3. Welche Leistung verbirgt sich hinter "Eigene Kosten"?
4. Welchen Betrag müssen wir (unter Beachtung bereits geleisteter Zahlungen) an
den Anwalt zahlen?


Im Voraus vielen Dank
02.11.2012 | 18:25

Antwort

von


(2364)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich ist es nicht üblich, dass Ihr Rechtsanwalt ohne Ihre Zustimmung einen Vergleich aushandelt (auch wenn er dadurch eine zusätzliche Gebühr erhält).

Hierzu wäre es auch gar nicht berechtigt (sofern dies nicht ausdrücklich in der Vollmacht umfasst ist), zumal jeder Vergleich auch ein Verzicht auf Forderungen beinhaltet, wodurch Sie einen Schaden erleiden, wenn die Ansprüche sonst hätten vollständig durchgesetzt werden können.

Die Vergleichsgebühr wird normalerweise auch nach Quote verteilt. Dies liegt allerdings im Ermessen der Parteien, sodass der Vergleichsabschluss und die Kostenaufhebung nicht gerade glücklich erscheint.

Hinter "eigene Kosten" könnten sich Sachverständigenkosten verbergen. Sie sollten aber dennoch den Kostenfestsetzungsbeschluss anfordern.

In Ihrem Rechtsstreit kann der Rechtsanwalt grundsätzlich die Geschäftsgebühr abrechnen (wenn auch außergerichtlich verhandelt worden ist), die Verfahrensgebühr, Terminsgebühr und eine Vergleichsgebühr über den Streitwert unter Beachtung der Quote.

Die Kosten dürften dann bei € 1.442,70 (netto) liegen, wobei Sie davon 1/6 von der Gegenseite erstattet bekommen.

Wenn Sie mögen, können Sie mir aber sonst auch gern den Kostenfestsetzungsbeschluss zur Prüfung zusenden.


ANTWORT VON

(2364)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71334 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
alles Bestens, meine Fragen wurden hinreichend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Klare Beantwortung meiner Fragen. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und alles wurde nachvollziehbar und ausführlich beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER