Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechtlicher Betreuer - Veruntreuung - Was ist zu tun ?

10.05.2020 11:31 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren
Ich schreibe hier bezüglich eines ernsten Sachverhaltes.
Vor 3 Jahren erlitt meine Opa einen Schlaganfall bis zu ihrem Tod kümmerte sich meine Oma um Ihn. Nun ist mein Vater rechtlicher Betreuer. Das Vermögen auf dem Konto beläuft sich auf etwa 200.000 Euro. Mein Vater ist generell bekannt, dass über seine Verhältnisse hinaus lebt. Seit dem er rechtlicher Betreuer ist, hat er sehr viel Geld ausgegeben, welches es niemals verdient haben kann. Er hat in relativ kurzer Zeit etwa 50.000 Euro ausgegeben, in seinem Bekanntschaft-kreis äußerte er sich, dass es das Geld seiner Mutter sei.
Nun befürchte ich, dass er das Gesamte Geld meiner Opas ausgibt und seinen Pflichten als rechtlicher Betreuer nicht nachkommt, und dies auch negative Folgen für mich haben könnte.

Können Sie mir weiter helfen, wie ich mich zu verhalten habe und was rechtlich möglich ist ?

10.05.2020 | 12:30

Antwort

von


(596)
Lange Str. 38
31515 Wunstorf
Tel: 05031/2033
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,



Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Wenn Ihr Vater vom Amtsgericht als Betreuer eingesetzt worden ist, muss er dort in regelmäßigen Abständen Rechenschaft ablegen. Sie können Ihre Bedenken dort mitteilen, u. U. verbunden mit der Anregung, einen anderen Betreuer einzusetzen.

Des Weiteren können Sie bei der Polizei Anzeige erstatten, indem Sie dort Ihre Vermutungen zu Protokoll geben.

In beiden Fällen sollten Sie allerdings halbwegs belastbare Anhaltspunkte haben, damit Ihnen aus Ihren Anschuldigungen keine Probleme erstehen, wenn sich herausstellen sollte, dass die Vorwürfe nicht zutreffen. Aus diesem Grunde kann es sinnvoll sein, Ihren Vater in einem persönlichen Gespräch mit Ihren Vermutungen zu konfrontieren.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


ANTWORT VON

(596)

Lange Str. 38
31515 Wunstorf
Tel: 05031/2033
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94520 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Die Antwort war sehr gut verständlich, auch wenn ich mir eine sehr anders lautende Antwort gewünscht hätte. Nun habe ich aber wenigstens Klarheit und kann mir den Aufwand eines Rechtstreites (den ich verlieren würde) sparen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und gute Auskunft. Mal sehen was der Vermieter noch so alles auf Lager hat. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, vielen Dank für die schnelle und verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER