Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechtliche Absicherung bei Preisvergleichsportal

| 28.01.2010 19:03 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Lieber Rechtsanwalt, liebe Rechtsanwältin,

Ich möchte mich in e-commerce bereich selbständig machen. Ich bin in der Vorbereitung eines Internet Preisvergleichsportals von Produktdaten von dritten Anbietern. Die Produktdaten von teilnehmenden Unternehmen erhalte ich von angemeldeten affiliate Netzwerken. Als Werbeträger stelle ich Produktdaten in mein Preisvergleichsportal. Es werden keine eigenen Waren angeboten.

Meine Seite bietet folgende zusätzlichen Möglichkeiten für Endverbraucher und Interessenten.

1. Produkte und Produktanbieter Bewertungs- Kommentarmöglichkeit
(Freigabe erfolgt durch den Administrator)
2. Links Eintragungsmöglichkeit ( Links Verzeichnisse)
(Freigabe erfolgt durch den Administrator)
3. Newsletters Eintragung
4. Ein Forum

Zur Webseiten Auswertung benutze ich Google Analytics.

Für die Veröffentlichung meines Internet Portals möchte ich gerne wissen, ob und wenn, welche Maßnahmen außer Impressum und Datenschutz ich zur rechtlichen Absicherung brauche?

Mit freundlichen Grüssen
Santhosa

28.01.2010 | 20:15

Antwort

von


(694)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragender,

wie Sie schon schreiben sind Impressum und Datenschutzerklärung und zusätzlich noch der Disclaimer Pflicht.

Zudem sollten Sie Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) haben, dies ist jedoch nicht verpflichtend. Allerdings können Sie ohne AGBs auch gewisse Sachen nicht regeln, sodass ich AGBs stets empfehle (z.B. hinsichtlich der Benutzung und Haftung sind ansonsten keine Regelungen möglich).

Des weiteren könnten - je nach Ausgestaltung des Portals - Verträge mit verschiedenen Händlern/Portalen notwendig werden.

Dies alles sollten Sie jedoch nicht selber gestalten, da hier Abmahnungen drohen können. Ich rate daher, dies von einem Experten aufstellen zu lassen.

Gerne helfen wir Ihnen weiter, da wir u.a. auf Internetrecht und Vertragsrecht spezialisiert sind und zudem auch noch steuerliche Fragen beantworten können, die zudem auch noch wichtig sein können aufgrund der Steuerberatung in unserem Hause.

Vor dem Einsatz von Google Analytics ist jedoch aufgrund datenschutzrechtlicher Bestimmungen und ggf. wg. des Verstoßes gegen das Telemediengesetz Vorsicht geboten, sodass ich dieses nicht (ohne vorherige rechtliche Überprüfung) einsetzen würde.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. C. Seiter



Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Bewertung des Fragestellers 28.01.2010 | 21:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 28.01.2010
5/5,0

ANTWORT VON

(694)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht