Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechte eines Jugendlichen im BEW bei drohenden Rauswurf

08.08.2019 07:14 |
Preis: 25,00 € |

Generelle Themen


Mein ehemaliges Mündel ist im betreuten Einzelwohnen im Berliner Süden. Er wohnt in der Wohnung des sozialen Trägers und die Wohnung ist angeblich mit 12 betreuungsstunden die Woche verbunden. Die braucht der aber nicht mehr. Er macht in diesem Jahr Abitur auf einem Gymnasium im Berliner Süden. Jetzt haben sie ihm zu Beginn des Schuljahres eröffnet er müsse bis zum 30.09 ausziehen. Ich habe dem sozialen Träger eine Vollmacht geschickt und gebeten mir alle Unterlagen zu eröffnen. Das wurde abgelehnt und es hieß dass das mit der Vollmacht nicht ginge. Ich habe prophylaktisch Widerspruch eingelegt. Es gibt aber keine schriftliche Kündigung oder ähnliches. Ich möchte wissen ob sie ihn einfach zum 30.09 raus setzen können. In der Hilfe Konferenz beim Jugendamt wo eine weitere Mutter die ihn unterstützt mit dabei war hieß es er käme sonst in ein Obdachlosenasyl. Aktuell versuchen Sie ihn bei einem anderen sozialen Träger in Berlin Wedding unterzubringen.. Da wäre der Schulweg natürlich länger. Da will er auch nicht hin. Können Sie ihn einfach umsetzen? Er macht auch eine Psychotherapie. Sowas wie posttraumatische Störung. Er kommt als Afghane aus Teheran aber nicht aus einem kriegsgebiet. er war knapp 16 als er in Berlin ankam jetzt ist er 19. Er ist top integriert und macht wie gesagt jetzt auf einer schweren Schule Abitur. Ärgern tut mich dass das ganze nicht vor den Ferien angefangen wurde. Dann hätte man ja noch genug Zeit gehabt.

Ich habe jetzt 25 € angegeben. Weil ich den Dienst zum ersten Mal nutze. Ich weiß dass das nicht viel Geld ist. Ich war jetzt etwas skeptisch. Für eine aussagekräftige und korrekte Antwort wobei ich natürlich davon ausgehe dass sie korrekt ist würde ich auch mehr bezahlen natürlich. Ich weiß dass Anwaltsgebühren höher liegen. Ein Fachanwalt hier um die Ecke in Berlin Zehlendorf hat auf seiner Webseite dass er keine Mandate mehr annimmt. Deswegen suche ich diesen Weg.
Diese Frage ist noch unbeantwortet.

Sie sind Anwalt? Melden Sie sich hier an, um Fragen zu beantworten.


Als angemeldeter Nutzer haben Sie die Möglichkeit diesen Beitrag zu beobachten.
Sie bekommen dann eine E-Mail mit den neuesten Beiträgen. Melden Sie sich hier an.
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69159 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
korrekt! Dankeschön ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle, ausführliche und umfassende Beantwortung meiner Frage. Besser hätte die schriftliche Beratung durch Frau RAin Karin Plewe nicht sein können. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann Frau Notarin Holzapfel wirklich empfehlen. Sie hat mir schon zum 2. Mal kompetent und verständlich weitergeholfen, und ich war froh, daß sie auch meine zweite Frage zu meiner Zufriedenheit beantwortet hat. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen