Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechte eines Gläubigers


29.06.2006 09:51 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stephan Bartels



Als Gläubiger habe ich das Recht Auskunft über die berufliche Tätigkeit des Schuldnerszu erhalten. Ich kann Nachweis verlangen über Bewerbungen usw., die Anwälte u. Gerichte geben keine Auskunft.
Frage 1: wenn fordere ich schriftlich auf mir über diese Sache Auskunft zu geben, und wie oft kann ich Auskunft verlangen.

Frage 2: ich habe Unterhaltsforderungen die auch in der Tabelle angemeldet wurden und anerkannt sind. Sind diese Forderungen anders zu bewerten, als Forderungen z.B. aus Darlehn. und kann ich diese evtl. anders geltend machen.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich vor dem Hintergrund Ihres Einsatzes und aufgrund der von Ihnen mitgeteilten Informationen im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworte:

1. Das von Ihnen erwähnte Auskunftsrecht steht Ihnen als einzelnem Gläubiger nicht zu. Weder das Gericht, noch der InsVerwalter/Treuhänder ist verpflichtet Ihnen die begehrten Auskünfte zu erteilen. Sie können den Schuldner allenfalls um Auskunft über seine berufliche Tätigkeit bitten und, wenn er dieser Aufforderung nicht nachkommt, einen Antrag auf Versagung der Restschuldbefreiung beim Gericht stellen.

2. Insolvenzforderungen aus der Vergangenheit konkurrieren im selben Rang mit anderen Forderungen, werden somit also nur quotal aus der Masse befriedigt. Wegen laufender Unterhaltsforderungen kann der Unterhaltsgläubiger auf das freie (unpfändbare) Vermögen des Schuldners zugreifen, denn bei der Festsetzung des pfändbaren Betrages werden die Unterhaltspflichten ja gerade mit berücksichtigt. Die Unterhaltgläubiger haben, anders als andere Gläubiger, auch die Möglichkeit während des Verfahrens die Zwangsvollstreckung zu betreiben, § 89 Abs. 2 InsO.


Ich hoffe die Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Stephan Bartels
Rechtsanwalt, Hamburg

Nachfrage vom Fragesteller 19.07.2006 | 11:34

Danke für Ihre Antwort.
Ich habe dem Schuldner eine Frist zur Beantwortung über meine Anfrage nach der Berufstätigkeit gesetzt. Ich habe keine Antwort erhalten.

Meine Nachfrage:

Was kann ich jetzt machen.

Danke für Ihre Antwort.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.07.2006 | 11:51

Sehr geehrte/r Fragesteller,

wenn Sie Anhaltspunkte dafür haben, dass der Schuldner seiner Obliegenheit zur Erzielung von Einkünften nicht nachkommt, dann können Sie dies dem Treuhänder/Verwalter und dem zuständigen Insolvenzgericht mitteilen und Antrag auf Versagung der Restschuldberfreiung stellen.

Das Gericht wird dann prüfen, ob die Versagungsgründe vorliegen, der Schuldner es also unterlassen hat, Einkünfte zu erzielen. In diesem Fall würde das Gericht die Restschuldbefreiung versagen, mit der Folge, dass Ihre Forderung auch nach Ablauf der Abtretungsphase bestehen bleibt.

Mit freundlichen Grüßen

S. Bartels
Rechtsanwalt, Hamburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER