Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.393
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechte einer General und Vorsorgevollmacht über den Tod hinaus

27.03.2014 12:07 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Zusammenfassung: Generalvollmacht über den Tod hinaus

Mein Onkel ist vor ca. 2 Wochen verstorben er hat meinem Bruder und mir eine Generalvollmacht über den Tod hinaus erteilt wir sind einzeln vertretungsberechtigt. Das Testament wurde noch nicht eröffnet. Wir haben es aber vorliegen. In diesem Testament sind neben uns noch 8 weitere Erben benannt, unter anderen auch Brüder und Schwestern meines Onkels (er hat keine leiblichen Nachkommen). Diese Geschwister wohnen in relativ großer Entfernung zu uns und sind teilweise nicht mehr reisefähig bzw. teilweise dement.
Das Vermögen meines Onkels besteht aus Barvermögen und einer Imobilie beides besitzt annähernd gleichen Wert. Nun die Frage: Haben wir die Möglichkeit die Imobilie an einen von uns Erben vor der Testamentseröffnung zu verkaufen, und den Gegenwert dem Barvermögen zuzuführen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Auch wenn das Testament noch nicht eröffnet wurde, geht mit dem Tod des Erblassers und Vollmachtgebers das Bargeld und die Immobilie ipso iure auf alle Miterben über. Sie können deshalb trotz Generallvollmacht nicht einfach Nachlassgegenstände veräußern, da sich diese nicht in Ihrem Alleineigentum befinden.
Die Generalvollmacht über den Tod hinaus ist im Übrigen sittenwidrig.
Etwas anderes wäre es nur dann, wenn alle Miterben in den Verkauf einwilligen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 27.03.2014 | 14:01

Wieso weist einem das Notariat nicht auf die Sittenwidrigkeit hin?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.03.2014 | 22:41

Ich bin bei meiner Antwort davon ausgegangen, dass die Vollmacht unwiderruflich erteilt wurde.Wenn die Vollmacht widerruflich erteilt wurde, ist diese über den Tod hinaus wirksam.


Wir
empfehlen

Einzeltestament

Regeln Sie Ihren letzten Willen im Todesfall. Für Ledige, Verheiratete, mit und ohne Kinder.

Jetzt erstellen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER