Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Recht auf Aufzugsnutzung

21.08.2018 11:45 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Familie L. hat mit Hinweis auf ihren Staffelmietvertrag die Modernisierungsumlage nach Aufzugsinstallation verweigert. Nach mehr als 3 Jahren wünscht Familie L. nunmehr doch die Aufzugsnutzung und erklärt ihre Bereitschaft, die seinerzeit berechnete monatliche Modernisierungsumlage zu zahlen. Nachzahlungen lehnt die Familie L. aber ab. Die Familie L. ist weder älter noch behindert, die Fortsetzung des Mietverhältnisses ist somit nicht von der Aufzugsnutzung abhängig. Der Zugang zum Aufzug erfolgt mittels Schlüssel. Hat Famlie L. Anspruch auf die gewünschte Aufzugsnutzung oder können wir als Vermieter Schlüssel und somit den Zugang verweigern.

Sehr geehrter Ratsuchender,


die Antwort lautet: Ja, die Familie hat ein Anrecht zur NutzungMÖGLICHKEIT.

Der Aufzug ist Teil des Mietobjektes, auch wenn er nachträglich einbeuat worden ist. Gleichwohl hat der Mieter dann einen Anspruch auf die Möglichkeit der Nutzung.

Im Gegenzug ist die Familie auch zur Zahlung der Umlage verpflichtet (auch bei den Nebenkosten ist sie dann entsprechend anteilig an den umlagefähigen Kosten zu beteiligen).


Sofern - und so verstehe ich Ihre Sachverhaltsdarstellung - die Familie in der Vergangenheit keine Möglichkeit der Aufzugnutzung (durch die Schlüsselübergabe) hatte, wird sie auch nicht nachzahlen müssen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70134 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ich wollte eine grobe und unabhängige Meinung zum ausgestellen Arbeitszeugnis, dass ich erhalten habe. Die Hinweise und Bewertung ist für mich absolut nachvollziehbar. Die Empfehlung keine weiteren rechtlichen Schritte einzugehen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die hervorragende Antwort und Beratung, die in diesem Rahmen möglich ist. Sie war sehr ausführlich, verständlich und prompt. Wäre die Anwältin in meiner Nähe, wäre ich sofort ihre Mandantin. Für alle Bewertungen sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage direkt und verständlich beantwortet. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen