Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechnungsadresse Vorsteuerabzug - Firma als Marke in der Firma

29.04.2019 15:55 |
Preis: 63,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alex Park


Sehr geehrter Herr Dr. Hoffmeyer,

wir haben folgendes Anliegen:

Wir haben Rechnungen bekommen bzw. auch geschrieben wie folgt:
- XY Consulting eine Marke der Abc GmbH (Unsere Firma)
- Auf den Rechnungen ist die Ust-ID/Steuernummer/HR-Nr der Juristischen Person
- Die Marke ist nur ein Teil der juristenischen Person und
- Die juristische Person ist eine Unternehmensberatung und startet somit Unternehmen als Marke, bis diese Marktreif sind (Eigene Unternehmen)


Frage:
1. Dürfen wir Rechnungen wie folgt ausstellen bzw. erhalten: "XY Consulting eine Marke der Abc GmbH" (Daten wie Hr-Nr, Ust-ID etc. sind von der juristischen Person)?
2. Sind wir berechtigt die vorsteuer geltend zu machen?
3. Muss eine Marke oder der gleichen im HR/Gewerbeamt eingetragen werden obwohl diese keine juristische Person ist?

Besten Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:

1. Dürfen wir Rechnungen wie folgt ausstellen bzw. erhalten: "XY Consulting eine Marke der Abc GmbH" (Daten wie Hr-Nr, Ust-ID etc. sind von der juristischen Person)?

Die Rechnung entspricht aus meiner Sicht noch den Voraussetzungen des § 14 Abs. 4 UStG . Auf der Rechnung muss der vollständigen Namen und die vollständige Anschrift des leistenden Unternehmers und des Leistungsempfängers sein. Dies ist hier der Fall, durch die Nennung der Marke besteht weiterhin ein Bezug zum leistenden Unternehmen.

2. Sind wir berechtigt die Vorsteuer geltend zu machen?

Ja, dies sind Sie, da die Rechnung dem § 14 UStG entspricht.

3. Muss eine Marke oder der gleichen im HR/Gewerbeamt eingetragen werden obwohl diese keine juristische Person ist?

Die Marke ist aller Voraussicht als solche beim Deutschen Patent- und Markenamt in München registriert.

Eine Eintragung im Handelsregister muss nicht erfolgen. Eine besondere Gewerbeanmeldung erscheint mir nur dann notwendig, wenn die Tätigkeit unter der Marke von der bisherigen Tätigkeit des Unternehmens abweicht. Ansonsten ist die alte Anmeldung ausreichend.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71400 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Braun hat die Situation erfasst und ist auf die darin enthaltenen wesentlichen Fragen zur vollkommenen Zufriedenheit eingegangen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frau True-Bohle hat den für mich vertrackten, unklaren Sachverhalt verständlich aufgearbeitet und mir eine nachvollziehbare Erklärung geliefert. Eine etwas konkretere Anleitung zur weiteren Vorgehensweise (ohne Nachfrage) wäre ... ...
FRAGESTELLER