Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechnungen Energieversorger


05.02.2009 10:24 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Joachim



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich vermiete ein Ferienhaus mit einer Ferienwohnung, das nur wenige Wochen im Jahr besetzt ist und auch nicht von mir privat genutzt wird.

Im Oktober des letzten Jahres erhielt ich von meinem Energieversorger eine Nachzahlungsrechnung über ca. € 1.300,--.
Da ich im Jahr davor wesentlich weniger bezahlen mußte (Jahresdurchschnitt € 250,--), habe ich reklamiert und erhielt die Antwort, es sei eine Schätzung.
Im Laufe der nächsten Wochen erhielt ich eine neue Rechnung über mehr als € 5.000,--, bis nach unzähligen Telefonaten und schriftlicher Dokumentation meinerseits Ende Dezember 2008 ein Ableser kam.
Anfang Januar 2009 erhielt ich noch einmal die alte Rechnung über ca. € 5.000,-- und auf telefonische Nachfrage die Auskunft, nach Unterlagen des Stromversorgers sei keine Ablesung erfolgt, man werde jedoch kurzfristig einen Termin vereinbaren.

Nach zwei Wochen erhielt ich eine neue Rechnung über ca. € 1.300,--, jetzt war die Ablesung Dezember 2008 berücksichtigt, jedoch nicht eine alte Abrechnung vom Januar 2008, die in anderen Rechnungen schon aufgeführt würde. Zusätzlich kam eine Rechnung mit hohen monatlichen Abschlägen rückwirkend ab Oktober 2008.

Ich habe in den letzten Monaten unzählige Telefonate geführt und den Vorgang mehrfach schriftlich dokumentiert, ohne dass es gelingt, eine korrekte Rechnung zu erhalten.

Ich würde mich über eine Einschätzung freuen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

herzlichen Dank für Ihre Frage und das damit entgegengebrachte Vertrauen.

Rechtsgrundlage und damit auch Anspruchsgrundlage für die Forderungen des Energieversorgers ist der zwischen Ihnen und dem Energieversorger bestehende Stromlieferungsvertrag.

Darin ist unter anderem auch festgehalten, dass letztlich nur die Menge an Strom abgerechnet werden darf, die tatsächlich verbraucht wird. Damit läuft die Lösung Ihres Problems darauf hinaus, eine korrekte Abrechnung zu finden beziehungsweise hier auch den korrekten Verbrauch zu ermitteln.

Durch eine bloße Schätzung, sofern die Möglichkeit einer ordnungsgemäßen Ablesung gegeben ist, darf das Energieversorgungsunternehmen eine Rechnungslegung grundsätzlich nicht vornehmen. Im Zweifel muss dieses nachweisen, dass die abgelesenen Daten und auch der Verbrauch, der ermittelt worden ist, korrekt ist.

Sie sollten das Energieversorgungsunternehmen letztmalig auffordern, eine korrekte Rechnung und Abrechnung zu erstellen. Gegebenenfalls auch mit anwaltlicher Hilfe. Gerne stehe ich Ihnen ebenfalls hierfür zur Verfügung.

Bei den vorliegenden Werten spricht vieles dafür, dass eine Fehlablesung vorliegt.

Sollte das Energieversorgungsunternehmen darauf immer noch nicht reagieren, bleibt lediglich entweder die Alternative, dass abgewartet wird, wie sich das Energieversorgungsunternehmen bei einer Nichtzahlung verhält und ggf. bei Abstellen der Stromversorgung eine entsprechende Klage oder eine negative Feststellungsklage, dass die Rechnung fehlerhaft ist, bzw. Klage auf eine ordnungsgemäße Abrechnung.

Ich hoffe, Ihre Frage vorerst hilfreich beantwortet zu haben und Ihnen mit meiner Einschätzung weitergeholfen zu haben. Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung.


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER