Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechnung weicht vom Angebot ab

| 02.09.2014 08:14 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


10:33

Sehr geehrte Damen und Herren,


wir haben von einem Gartenbaubetrieb ein Angebot (nicht Kostenvoranschlag) über die Erstellung einer Pflasterfläche in Höhe von 2.750 EUR brutto erhalten. Die nun gestellte Rechnung weicht um knapp 12% vom Angebot ab. Der Unternehmer hat zwar nicht die Preise erhöht, allerdings wurden zum Beispiel mehr m² eingebaut und auch abgerechnet als im Angebot angegeben. Über diese Veränderung der Massen sind wir nicht informiert worden.
Nun zu meiner Frage:
Wie ich nun mehrfach gelesen habe gibt es einen Unterschied zwischen Angebot und Kostenvoranschlag bzw. Kostenanschlag. Auf dem Angebot des Unternehmers steht eindeutig "Angebot" und nicht Kostenvoranschlag oder unverbindliches Angebot. Es ist allerdings ein Angebot mit einzelnen Positionen und kein Festpreisangebot. Laut meinen Informationen ist ein Angebot aber immer verbindlich und darf in der Rechnung nicht abweichen. Der Kostenvoranschlag dürfte in der Rechnung jedoch um ca. 15% abweichen.

Muss ich die Mehrkosten nun tragen oder lediglich die Angebotssumme bezahlen?

02.09.2014 | 08:48

Antwort

von


(335)
Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ob es sich um ein Angebot oder einen Kostenvoranschlag handelt, ergibt sich aus der Auslegung. Der von Ihnen geschilderte Umstand - Überschrift mit "Angebot" - spricht für ein verbindliches Angebot, zumal dort wohl auch keine entsprechenden Vermerke wie "Angebot unverbindlich" etc. enthalten sind.

Nunmehr sind bei Werkverträgen zwei Arten des Angebots zu unterscheiden: Einheitspreisangebot und Pauschalpreisangebot

Beim Einheitspreisangebot führt der Unternehmer in einem Leistungsverzeichnis die auszuführenden Leistungen aus. In diesem Fall trägt grundsätzlich der Besteller, also Sie, das Risiko, dass sich die Mengen erhöhen.

Handelt es sich dagegen um ein Pauschalpreisangebot so trägt der Unternehmer das Risiko von Mengenabweichungen.

Um was für ein Angebot es sich handelt, beurteilt sich direkt durch Auslegung des vorliegenden Angebots. Indizien für ein Einheitspreisangebot ist gerade die Aufführung eines Leistungsverzeichnisses, wie bei Ihnen wohl der Fall. Für ein Pauschalpreisangebot spricht dagegen wenn keine einzelnen Positionen aufgeführt sind, sondern das Vertragsziel, z.B. Erstellung Pflasterfläche für Garageneinfahrt Objekt X

Letztlich gehe ich aufgrund Ihrer Schilderungen von einem Einheitspreisangebot aus, so dass Sie die zusätzlichen Kosten zu tragen hätten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Johannes Kromer

Rückfrage vom Fragesteller 02.09.2014 | 09:15

Sehr geehrter Herr Kromer,


besten Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Sie haben mir sehr geholfen.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 02.09.2014 | 10:33

Es freut mich, dass ich helfen konnte. Besten Dank für die Bewertung.

Bewertung des Fragestellers 02.09.2014 | 09:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Alles bestens. Schnelle, ausführliche und verständliche Antwort.

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Johannes Kromer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 02.09.2014
5/5,0

Alles bestens. Schnelle, ausführliche und verständliche Antwort.


ANTWORT VON

(335)

Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Maklerrecht, Vertragsrecht