Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechnung von Anwalt korrekt?

24.05.2007 12:32 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Guten Tag,

ich möchte gerne wissen ob folgende Abrechnung korrekt ist und falls nicht, ob ich den zuviel bezahlten Rechnungsbetrag nach 5 Monaten noch zurück verlangen kann.

Aussergerichtliche Tätigkeit

Gegenstandswert: 15.112.85 €

Geschäftsgebühr §§ 13,14,Nr.2300 VV RVG 1,3 735,80 €
Einigungsgebühr § 13, Nr.1000 VV RVG 1,5 849,00 €

Zwischensumme der Gebührenpositionen 1.584,80 €
Post-und Telekommunikation Nr.7002 VV RVG 20,00 €

Zwischensumme netto 1.604,80 €
19% Mehrwertsteuer 304,91 €

Zwischensumme brutto 1.909,71 €
Abzug Vorschuss -300,00 €

zu zahlender Betrag 1.606,71€


Es wurde Ratenzahlung vereinbart, wovon ich bereits 1000 € bezahlt habe.
Bleibt also ein momentaner Rest in Höhe von 606,71 €.
Für eine klärende Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüssen

august1


24.05.2007 | 12:59

Antwort

von


(252)
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: http://www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

1. Die Abrechnung ist den Zahlen nach korrekt. Sie können das auch selbst nochmals überprüfen unter http://www.allianz-profi.de/, dort gibt es einen Gebührenrechner.
2. Die Rechnung ist nur dann nicht korrekt, wenn entweder die Geschäftsgebühr nicht angefallen ist oder die Einigungsgebühr nicht entstanden ist. Die Geschäftsgebühr kann verlangt werden für außergerichtliches Tätigwerden, die Einigungsgebühr kann verlangt werden für die Herbeiführung einer Einigung zur Vermeidung eines Rechtsstreits.



Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen. Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen

Nina Heussen
Rechtsanwältin

Diep, Rösch & Collegen
Fürstenstraße 3
80333 München

TEL: (089) 45 75 89 50
FAX: (089) 45 75 89 51

info@anwaeltin-heussen.de

Abschließend darf ich mir erlauben, noch auf Folgendes hinzuweisen:
Meine Auskunft umfasst die wesentlichen Gesichtspunkte, die in Fällen der geschilderten Art im Allgemeinen zu beachten sind.
Insbesondere bezieht sich meine Auskunft nur auf die Informationen, die mir zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine verbindliche Einschätzung unerlässlich. Diese Leistung kann im Rahmen der Online-Beratung nicht erbracht werden.
Darüber hinaus können eine Reihe weiterer Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem anderen Ergebnis führen. Auch einige Rechtsfragen wie z. B. die Frage der Verjährung oder von Rückgriffsansprüchen gegenüber Dritten etc., können mit dieser Auskunft nicht geklärt werden. Ferner sind verbindliche Empfehlungen darüber, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.


ANTWORT VON

(252)

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: http://www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69556 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Also mir hat es sehr geholfen, auch wenn man die Antworten und die Umsetzung erst durchführen muss. Aber alles in allem war es sehr gut um einen Überblick zu bekommen. Sicherlich wird es noch mehr fragen geben, aber das muss ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist ausreichend.Ich bedanke mich dafür. Mit freundlichen Grüßen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Antwort war OK, ich hatte noch eine Zusatzfrage: wenn sich Verein auflöst, kann der Vorstand als Liquidator fungieren? mfg PH ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen