Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.783
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechnung von Anwalt auf Eis gelegt

31.10.2018 11:51 |
Preis: 45,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von


Zusammenfassung: Kostenerstattungsanspruch gegen den Versicherer.

Ich arbeite freiberuflich für Versicherungsnehmer im Schadensfall. In dem vorliegenden Fall habe ich von der VN eine Abtretungserklärung für die Rechnung an die Versicherung erhalten.
Nach Abschluss meiner Arbeit habe ich wie vereinbart die Rechnung an die Versicherung gelegt. Da die entgegen der bisherigen Praxis schon länger nicht bezahlt wurde, habe ich dort angerufen.
Die Aussage war... der Anwalt der VN hat die Bezahlung der Rechnung gestoppt, weil er der Meinung ist, die von mir erbrachte Leistung in Form eines Berichte, ist nicht im Sinne der VN.
Ich kann aber nur nach besten Wissen und Gewissen die Fakten aufzeigen und darstellen. Das dies nicht immer im Sinne der VN ist und die wesentlich mehr erwarten als rechtens ist, liegt in der menschlichen Natur.
Meine Frage ist:
- ist die Vorgehensweise des Anwaltes rechtens
- wie gehe ich am besten gegenüber der Versicherung vor, eine Versicherung mußte ich bisher nicht mahnen
- was kann ich tun um an mein Honorar zu kommen
Ich danke schon mal im Vorfeld.
31.10.2018 | 13:42

Antwort

von


(89)
Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95279564
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Die Vorgehensweise des Rechtsanwalts ist nicht zu beanstanden. Er gibt nur die Meinung des Mandanten wieder, in der vorgetragen wird, dass die Leistung nicht oder nicht wie geschuldet erbracht wurde und aus diesem Grund kein Zahlungsanspruch besteht.
Sie müssen den Anspruch auf Erhalt der Zahlung der Versicherung nachweisen, so dass diese prüfen kann, ob die Rechnung berechtigt ist.
Gleiches gilt für den Rechtsanwalt. Er kann der Versicherung dann auch mitteilen, dass die Vorbehalte nicht mehr gegeben sind.

Ansonsten können Sie nur Mahnung und im Anschluss Zahlungsklage erheben. Nur ein Gericht kann im Zweifel dem Anspruch stattgeben.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Michael Wübbe

ANTWORT VON

(89)

Hohenzollernring 57
50672 Köln
Tel: 0221 - 95279564
Web: http://www.wuebbe-rechtsanwalt.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Tierrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65086 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Liebe Frau Prochnow, ich danke für Ihre Antwort. Präzise, verständlich, mit allem was ich wissen wollte. Einfach super! Viele Grüße ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr ausführliche und überaus schnelle Rechtsberatung, trotz des geringen Budgets. Ich empfehle diesen Anwalt uneingeschränkt weiter und werde diesen bei weiterem Bedarf auch für meine Belange hinzuziehen. 5***** ...
FRAGESTELLER