Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechnung eines Steuerberaters, Übergabe von Unterlagen

02.09.2008 11:17 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


13:18

Betreff: Rechnung eines Steuerberaters, Übergabe von Unterlagen

Nachricht: Leider mußte ich mir einen neuen Steuerberater suchen, da mein bisheriger Steuerberater schlecht zu erreichen war, Termine verpasste, sodass nur noch über das Klageverfahren Änderungen des Steuerbescheides erwirkt werden konnten und Anfragen zum Stand der laufenden Verfahren nur sehr zögerlich, teilweise nach mehreren Monaten bis heute noch nicht beantwortet wurden. Letzmalig vor ca. 3 Monaten erfuhr ich durch eine Teilrückzahlung der Gerichtskasse, dass ein eingeleitetes Klageverfahren eingestellt, zurückgezogen oder erledigt sei, obwohl meines Erachtens für mich auch noch in den Folgejahren zu verwertende Änderungen des Steuerbescheides mir noch nicht vorlagen. Meine diesbezüglichen Anfragen blieben unbeantwortet, sodass ich zur weiteren Klärung eine neue Steuerberaterin bat, meine Betreuung zu übernehmen und zeitnah zu klären, wie der Stand der laufenden Verfahren sei und ob meine Interessen angemessen vertreten wurden. Leider scheitert dies daran, dass der bisherige Steuerberater meine Unterlagen nicht übergibt, das Finanzamt aber umgehend über einen Entzug des Mandates unterrichtet hat und die neue Steuerberaerin als neuen Ansprechpartner mitteilte. Diese erhält nun bereits Mahnungen über zu erledigende Steuerangaben oder Stellungnahmen, die sie in Ermangelung von Unterlagen nicht bearbeiten kann. Nach dem Wechsel des Steuerberaters habe ich die erste Rechnung des alten Steuerberaters fristgerecht und ohne Abzug bezahlt. Zwischenzeitlich erhielt ich eine zweite Rechnung über erbrachte Buchführungstätigkeiten für die Jahre 2004 bis 2008, da er nicht nur selten antwortete sondern auch bisher keine Rechnung geschrieben hatte. Nach Überprüfung dieser Rechnung durch meine Steuerberaterin war ich nun auch bereit diese Rechnung ungekürzt zu bezahlen, jedoch nur im Austausch Zug um Zug gegen alle sich noch in seiner Obhut befindlichen Unterlagen, da mehrere Versuche meiner neuen Steuerberaterin alle Unterlagen zu erhalten bisher fruchtlos blieben. Ich sandte im deshalb gestern per Boten und per Fax folgende Aufforderung: Sehr geehrter Herr XY Eine Übergabe meiner sich noch bei Ihnen befindenden Steuerunterlagen ist bisher trotz mehrfacher Anforderung nicht erfolgt. Diese Unterlagen werden jedoch dringend benötigt, um bereits angemahnte Auskünfte an das Finanzamt zu erteilen und die Finanzierung einer Praxiseinrichtung zu erhalten. Auf Empfehlung meines Rechtsanwaltes schreibe ich Sie nun letztmalig persönlich an und fordere Sie auf, alle sich noch in Ihrem Besitz befindlichen Unterlagen bis zum 5.9.2008 an meine Steuerberaterin, Frau S-K, zu übergeben. Die Begleichung der noch ausstehenden Rechnung erfolgt zeitgleich im Austausch „Zug um Zug“ in bar, nach Prüfung auf Vollständigkeit der Unterlagen durch meine Steuerberaterin. Ich bedauere es sehr, auf Ihre angenehme Beratung, wenn sie den erfolgte, verzichten zu müssen und hoffe, dass wir ohne weiteren Aufwand nun zu einem einvernehmlichen Ab-schluss kommen. Heut erhielt ich folgende Erwiderung: Buchführungsunterlage 2005-2008 die o.a. Unterlagen stehen zur sofortigen Abholung in meinem Büro bereit. Die restlichen Unterlagen werde ich, nach erfolgtem Zahlungseingang auf meinem Konto zur Verfügung stellen. mfg Dieses Vorgehen birgt leider wieder das Risiko, dass ich meine Unterlagen nicht vollständig erhalte aber die Rechnung bezahlt habe. Wie sollte ich jetzt weiter vorgehen um sicher und schnell an meine Unterlagen zu kommen? Habe ich ein Recht die Zahlung bis zur Aushändigung meiner Unterlagen zurück zu halten oder muß ich diese Rechnung bezahlen ohne die Unterlagen erhalten zu haben? Kann man seine Weigerung einer Übergabe Zug um Zug durchzuführen möglicherweise schon jetzt zum Anlass nehmen Klage auf Herausgabe der Unterlagen einzureichen?

02.09.2008 | 11:51

Antwort

von


(2452)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

nach § 66 StBeratG (nachzulesen über meine homepage) kann der Steuerberater die Herausgabe der Handakten und Unterlagen solange verweigern, bis er wegen seiner Gebühren und Auslagen befriedigt ist.

Danach müssten Sie zunächst die Zahlung leisten, sofern die Rechnung nicht zu beanstanden ist, sollten dieses aber unter Vorbehalt machen. Dieses deshalb, da ja nach Ihren Angaben eventuell Schadensersatzansprüche bestehen.

Die Vorenthaltung der Handakten oder einzelner Schriftstücke ist dann aber unzulässig, wenn nach den Gesamtumständen, insbesondere wegen verhältnismäßiger Geringfügigkeit der geschuldeten Beträge, die Zurückhaltung gegen Treu und Glauben verstoßen würde. Ob dieses hier einschlägig ist, kann so nicht geprüft werden.

Ich würde Ihnen hier zur Zahlung unter Vorbehalt raten, um schnell die Unterlagen zu bekommen. Nach Zahlung sollten Sie eine kurze Frist von einer Woche für die Herausgabe setzen und erst danach dann Klage erheben.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle


Rückfrage vom Fragesteller 02.09.2008 | 12:21

Kann er die Überweisung des Betrages verlangen oder kann ich bar bezahlen und die sofortige Übergabe er Unterlagen verlangen?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 02.09.2008 | 13:18

Sehr geehrter Ratsuchender,

auch die Barzahlung ist zulässig, wobei Sie diese ankündigen sollten, damit die Unterlagen dann zur Abholung bereit liegen. Bitte manifestieren Sie dann aber "unter Vorbehalt", da dieses wichtig werden wird.

Ohne Ankündigung könnte der Steuerberater sich damit herausreden, dass er die Unterlagen noch zusammensuchen muss.

Nach erfolgter Zahlung sollten Sie dann keinesfalls länger als eine Woche warten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

ANTWORT VON

(2452)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 91648 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
M.E. auf alle wichtigen Aspekte hingewiesen bei einem allerdings wenig komplexen Thema. Daher: Schnell, effizient, freundlich! Danke! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und kompetente Antwort, nur zu empfehlen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Verstehe, aber es ist ungerecht, eine Betreuung nicht zu verlängern, nur weil der Sachverständige keinen alternativ Termin anbieten kann. Die Sachverständige (Ärzte) sind somit von Überarbeiten geschützt; und die psychisch Kranke ... ...
FRAGESTELLER