Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechnung Statiker


| 29.09.2007 12:32 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht



Für den Umbau unseres Einfamilienhauses (Baujahr ca. 1970), habe ich den damals verantworlichen Statiker um Zusendung der alten statischen Unterlagen gebeten. Die Vorabsprache erfolgte telefonisch, bei Frage zum Preis hat der Statiker gemeint, es würde nicht die Welt kosten. Einige Tage später habe ich per Fax (mit dem Verweis auf das telefonische Gespräch) die Zusendung der Statik samt Rechnung beaufragt.
Nach einem Monat (4.8.2007) kam die Statik (17 A4 Seiten 1:1 Kopien), und auch die Rechnung :

Stundensatz nach HOAI: 60,00 EUR
1,0 Stunden Suchen aus dem Archiv
1,5 Stunden Kopieren und Verschicken
0,5 Stunden wieder einordnen

Mit MwSt. insgesamt EUR 214,20. Zustande kommt so ein stolzer Preis von 12,60 EUR pro kopierte A4-Seite.
Ich habe am 7.8.2007 geantwortet, dass ich bereit bin, 30,00 EUR Pauschale für Aussuchen und Einordnen (angelehnt an Preis für eine Akteneinsicht bei Bauaufsichtsamt der Stadt Köln), 0,50 EUR pro kopierte Seite und die Portogebühren zu bezahlen. Ich schlug gleichzeitig vor, dass - wenn ich keine korrigierte Rechnung innerhalb von zwei Wochen erhalte - diese (von mir vorgeschlagene) Summe überweise, und diese Angelegenheit als abgeschlossen sehe.
Die prompte Antwort (8.8.2007) : Ich soll die volle Summe zahlen, um gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden. Zahlunsfrist: 24.8.2007
Ich habe weiter nicht reagiert, heute bekam ich ein Schreiben von RA, der die Rechnungssumme in voller Höhe (zzgl. RA-Gebühren) für seinen Mandanten fordert.

Wie soll ich mich verhalten ? Ist die Rechnung wirklich fällig ? Bin ich verpflichtet, die RA-Gebühren zu bezahlen ?

Danke im Voraus.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

die vorliegende Rechnung würde ich anhand Ihrer Schilderung als sittenwidrig bzw. Wucherisch betrachten. 214 € für 17 Seiten Kopierter Statikunterlagen ist wohl nicht angemessen.

Insbesondere ist für mich auch nicht verständlich wie die Suche nach den Unterlagen und das wider einsortieren im Archiv insgesamt 1,5 Stunden dauert bei einer Akte mit 17 Seiten. Ausserdem dauert es niemals 1,5 Std. 17 DINA 4 Seiten zu kopieren. Ferner kann man wohl davon ausgehen das vorliegend eine Angestellte und nicht der Statiker kopiert. Hier für Kopiertätigkeiten einen Stundenlohn von 60 € anzunehmen ist wohl ebenfalls nicht angemessen.

Das Problem ist jedoch in solchen Fällen zu bestimmen, was denn angemessen ist. Dafür gibt es keine festen Richtwerte.

Natürlich ist die Rechnung an sich fällig und zu bezahlen. Da Sie sich in Verzug befinden, müssten Sie auch die RA Gebühren zahlen. Dies gilt jedoch nur, wenn die Veranschlagte Rechnung selber auch korrekt ist. Ist diese wegen sittenwidrigkeit oder Wucher nichtig, brauchen Sie natürlich nicht zu zahlen. Im übrigen ist hierbei noch zu beachten, dass Sie aufgrund der telefonischen Äusserng des Statikers nicht von einem so hohen Preis ausgehen mussten, da es nur um Kopien ging.

Wenn Sie nicht bezahlen, werden Sie möglicherweise vor Gericht auf Zahlung verklagt. Wenn Sie gewinnen entstehen Ihnen auch keine Kosten. Wenn Sie allerdings verlieren, kommen zu der Rechnung auch noch die Gerichts- und RA Gebühren hinzu.

Ob Sie dieses grundsätzlich bestehende Risiko in Kauf nehmen wollen müssen Sie entscheiden. Es liegt jedoch meiner Einschätzung nach eine Sittenwidrigkeit vor.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Keller
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnell und kompetent. Danke. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER