Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.422
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechnung Hochzeit

07.08.2018 14:29 |
Preis: 48,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Wir haben für die Hochzeit unserer Tochter eine Location gebucht. Im Erstgespräch wurde alles mündlich vereinbart, leider kam es dann zu vielen Irritationen..
Die zugesagte Fotobox wurde anderweitig vergeben, der Kühlraum wurde für eine andere Hochzeit benötigt etc., zwar war es möglich dies zu klären aber trotzdem ärgerlich.
Was aber unserer Meinung nach nicht geht ist, das wir am <tag vor der Hochzeit den kompletten Betrag ohne Recnhung bezahlen sollen.
Ist das überhaupt zulässig und worauf kann ich mich ggfs.. berufen?

Vielen Dank

Ilka Glöckner Steinbach
07.08.2018 | 17:31

Antwort

von


(1901)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,
 
nach Ihrer Darstellung ist das Vorgehen so nicht zulässig.
 
Zunächst gilt, dass bestehende Verträge einzuhalten sind . Das gilt auch für mündliche Verträge.
 
Die Abänderungen können also nicht einseitig vorgenommen werden. Jede Abänderung bedarf daher ihrer Zustimmung.
 
Sofern Vorkasse nicht ausdrücklich vereinbart worden ist, muss das auch nicht gezahlt werden.
 
Von der überwiegenden Rechtsprechung wird dieser Vertrag auch als Werkvertrag gewertet und dann ist erst nach erbrachter Leistung, der Hochzeitsfeier, die Zahlung fällig. Das ergibt sich aus § 641 BGB.

Ein ganz andere Wertung ist auch die Zahlung ohne Rechnung. Das ist ein strafbares Schwarzgeschäft und macht den Vertrag Null und nichtig (OLG Frankfurt/Main, Beschluss vom 16.05.2011, Az.: 19 W 29/11).

Darüber hinaus ist es nach §§ 8 ff SchwarzArbG dieses dann auch mit Strafe belastet.

Sie sollten sich daher auf die Forderung nicht einlassen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin 

Sylvia True-Bohle



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(1901)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER