Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rechnung (sieh Hauspreis)


26.09.2006 23:17 |
Preis: ***,00 € |

Baurecht, Architektenrecht



Am 22.09.06 habe ich von Verkäufer einen Rechnung bekommen.

„Rechnung für Änderung des Baugesuchs für nicht erworbene
Doppelhaushälfte. Vertrag von 19.01.2006
preis netto 4000,00 €
16 % 640,00 €

brutto 4640,00 €

Zahlbar bis 26.09.2006 Für spätere Zahlung wird ohne Mahnung Gesetzliche Zinssatz
gerechnet.
Gerichtsstand ist Tübingen.“

Vielleicht die jenige Anwälte, die meine Fragen zur (Hauspreis und Hauspreis 2) schon gelesen haben, haben Zeit mir zu helfen und für 80€ (15 +65 ) ein Antwort an Verkäuferbrief (Herr L.)zu schreiben mit seinem Unterschrift? Alle nötige Daten und Verkäuferadresse sende ich persönlich.

Das hat so entwickelt.


30.12.05 habe ich von meinem Freund ein Anruf gekriegt, dass seinen gute Bekannte (Herr Lasic = L) ein Grundstück im Tübingen hat. Ich habe ihm angerufen und gesagt das ich suche einen Grundstück, und möchte ein Wohnung mit Praxis (Physiotherapie)im einem Haus zubauen.
L. sagte das er Grundstück nicht verkaufen will das er für sich und für mich ein Doppelhaushälfte bauen kann auf einem Grundstück nach meinem Wünsch!. Dann hat er mir erzählt über der Lage und Größe des Grundstückes. Preis ist von 350.000 bis 400000€ je nach Ausstattung. Das hat mich interessiert. Weil mein Finanzberater hat berechnet dass Finanzierung über 400000€ wird für mich kritisch.

01.01.06 Ich war beim L. Wir haben über haus und Praxis und eigene Leistung geredet. Er ist zurzeit Arbeitslos und später will eine eigene Firma Gründen. Ich habe ihm gesagt das für KG Praxis muss Höhe mindestens 2.50 m vorhanden sein. Im fall wenn Geschäft nicht läuft Praxis in ein Anliegerwohnung zu vermieten umwandeln soll. d.h. Installation für Küche.

14.01.06 hat er mir ein schriftlichen Angebot für schlüsselfertige Haus mit Garage, Hausanlage Solar, Zisterne usw. gegeben für 419.130 €.
Ich habe ihn gefragt wieso 20.000,€ über seiner telefonische Angebot? Er sagte er weist nichts davon „das hat Architekt geschrieben aber Preis kann man andern“.

16.01.06 schickt er ( L) mir ein Fax: „Vertrag über Änderung der Baugesuch“ wenn ich Haus nicht kaufe für 419000 soll ich 5000€ ihm zahlen .
Ich habe dieser Dokument nicht unterschrieben und ihm ein Fax geschickt mit geänderten Preisen 4000, € und 350.00-400. 000,€ je nach Ausstattung.(Unterlagen) Herr L. war nicht einverstanden und aufgeregt und sagte das er sucht jemanden anderen.
Am 19.01.06 ruft er mir an ganz freundlich und sagt das er mir anderen Vertrag per fax schicken will so wie ich wollte.(Unterlagen Er hat extra mit Fettschrift geschrieben 4000,€ und 397000€) Und sagte dass er morgen (20.01.06)soll zur Bauamt die Unterlagen abgeben .
(d.h. kaum Zeit zur Nachprüfen des Vertrages)

Im Mai habe ihm einen Muster „Mindestanforderungen an Bau- Leistungsbeschreibungen“ gegeben, damit er mir eine Baubeschreibung endlich machen soll.

Im Juni habe ihm paar Mal angerufen und gefragt ob er Baugenehmigung bekommen hat und ob er mir Baubeschreibungen geschrieben hat. Er sagt das er macht nichts bevor er Baugenehmigung hat.( Ich habe damals nicht begriffen warum wollte er nicht über Baubeschreibung in Detail gehen. Warum nur nach dem Kelleraufbau hat er Baubeschreibung mir gegeben. Er wusste das wir zu Konflikt kommt aber Kellerhöhe mit 2m 50 „für mich“ schon gebaut)
Mitte Juli: habe ich gesehen das Herr L. angefangen alte Garagen von Bauplatz
abzureisen .Aber Er ruft mich nicht an.

Ende Juli : Erdarbeit war fertig .Wieso meldet sich er nicht?

11 August: ich bin durch Baustelle vorbei gefahren .Er hat mir gesehen. An dem Tag hat er endlich auf meinem Anrufbeantworter gemeldet .Von 11.08.06 bis 20.08.06 war ich im Urlaub.

27.08.06 Kellerwände wären gerichtet.
Herr L. hat mir Baugenehmigung von 08.08.06 und sein Kostenangebot in Höhe von 415.300€? gegeben. Er sagte 419.100 minus Zisterne 3800,€ .Wir haben gestritten weil ich habe ihm im Januar erklärt das ich nur bis 400.000€ Haus finanzieren kann. Das wegfallende Terrasse in I OG mit 3000€ wurde auch nicht berücksichtigt.

08.09.06 EG Wände Errichtung
Ich habe mich mit Herr L. abends an der Baustelle getroffen. Er hat mir gezeigt ein Werbeschild bei Nachbarnhaus. “Dachwohnung 95m² wird ausgebaut und steht im Angebot für 230.000€.“ Wahrscheinlich will damit sagen daß, sein Haus so billig zu haben ist. Dann hat er das Baubeschreibung endlich gegeben!, gleich aber gesagt dass er „keine Zeit zu den Änderungen hat.“

10.09.06 am Mittag war ich mit Herr S. (gelernte Bauzeichner) an der Baustelle.
Wir haben geschaut wie die Steine in der EG wurden gelegt. Wir haben festgestellt das Steine auf meine Seite waren in großer Menge abgebrochen fast jeder dritte Stein war mit kleinem oder mittleren Defekt .aber dass ist nicht so schlimm sagt er mir. schlimmer das Steine schlecht gelegt wurde mit wenig Mörtel zwischen. Im Bereich Warteraum kann man in manchen Stellen durch den Spalt durch gucken. Herr S. sagte dass wenn Last auf diese Seite kommt möglich dass diese Porensteine brechen können weil die nicht voll auf einander liegen .Eine weiter mögliche Probleme die später entstehen konnte das ist „kalte Brücke.“ Weil Innenseite warm ist außen kalt ist und zwischen Steinen Mörtel ganz fehlt- wo Kondensat sich bilden kann.

Dann habe ich Baubeschreibung begonnen zu studieren.


11.09.06 kurz vor Mittag war ich an der Baustelle .Ich habe angefangen mit Herr L. über Steine zureden als er hat mir gleich unterbrochen und sagte „Schluss damit, gib mir Baugenehmigung zurück “und wollte gar nichts diesen Stelle anschauen. Wir gehen zur meine Auto ich sage das is t noch nicht alles Baubeschreibung stimmt in vielen fällen nicht was mit versprochen wurde. Er sagte „ich habe Baubeschreibung nicht gelesen, mein Architekt das geschrieben. “

Unklarheiten in Baubeschreibung von erstem Blick:

Das Haus soll bezugsfertigem Zustand entsprechen.

Position 1- Architekten und Ingenieurleistungen sind im preis oder extra?
18-Briefkasten mit Klingel und Gegensprechanlage (Hersteller?)wird in Garagewandeingebaut. Wo wird eingebaut wenn ich keine Garage will?
30-staat Klapptor mit Fernbedienung im Beschreibung Garagentor mit Handbetrieb.
21-Fußbodenheizung fehlt in EG und OG. Garderobe und WS.
22-gesonderte Abrechnung für Praxis und Wohnung ist nicht im Leistungsumfang enthalten. Was bedeutet dieser Text?
-in 1 OG und UG fehlt 2 Duschkabinen und Badetuchtrockner.
23-Es fehlt vereinbarte in Warteraum EG Kucheninstallation (Anschlüsse für Geschirrspülmaschine, Herd usw.) in fall einer Einliegewohnung wenn Geschäft nicht läuft.
Obwohl für Raumerhöhung und Extrainstallation Aufpreis 8100,€ hat er berechnet.
28- Balkon -Art und Material des Bodenbelags? Ausführung der Abdichtung sowie Ausbildung der Brüstungen ?

31-Hauseinführung für Strom, Wasser, TV, Telefon, Gas, nicht in Leistungsumfang.
Warum? Im Januar habe ihn gefragt was ist in 19000€ drin? Er hat damals gesagt das alle Anschschlusskosten für Wasser, TV, Kabel und sw. „Diese Kosten können wir nicht andern das ist vom Staat.“ Ich bat ihm das er mir konkret auflistet was kostet was. Bis heute warte ich noch.

Sonstiges Keine Angabe zu Schalschutz. Ich habe ihm erklärt das, meine Mieterin ist Klavierlehrer und in EG Praxis, deswegen brauchen erhöhte Schallschutz damit wenige Probleme mit der Nachbarn zu haben. In der Küche fehlt wieder Schiebetür die ich ihm schon drei Mal gesagt habe.

Herr L. hat mehr Mal gesagt -glauben sie mir, das Haus wird mit guter Qualität gebaut auf keinem Fall billige Baustoffen und billigen Produkte für Hausinhalt benutzt“. Raufaser Tapeten, Maschendrahtzaun, Treppen in der Wohnung, Mauerwerk usw. sprechen dagegen.

22.09.06 habe ich von Herr L. einen Rechnung bekommen.

„Rechnung für Änderung des Baugesuchs für nicht erworbene
Doppelhaushälfte. Vertrag von 19.01.2006
preis netto 4000,00 €
16 % 640,00 €

brutto 4640,00 €

Zahlbar bis 26.09.2006 Für spätere Zahlung wird ohne Mahnung Gesetzliche Zinssatz
gerechnet.
Gerichtsstand ist Tübingen.“

20.09.06 Herr L .hat die Wände und Eingang im EG umgebaut (wahrscheinlich hat er jemanden schon…)

P.S Frau F. war zweimal mit mir beim Herr L. und kann einiges von diesen Info bestätigen.




-- Einsatz geändert am 29.09.2006 09:02:50

-- Einsatz geändert am 30.09.2006 11:11:15

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

mein Kollege, Herr Rechtsanwalt Guido Matthes, hat in der Vergangenheit Ihre Frage "Hauspreis Nr. 2" beantwortet. Unsere Kanzlei - RAe Kuhlmey und Kaussen - ist selbstverständlich gern bereit, Ihnen in der Hauskaufangelegenheit rechtlichen Rat zu gewähren und Sie bei der Durchsetzung Ihrer Rechte zu unterstützen.

Ich biete Ihnen an, ab Montag, dem 02.10.2006, Kontakt mit unserem Büro in Wuppertal aufzunehmen. Die Kontaktdaten finden Sie in der Kopfzeile.

Beachten Sie bitte, dass zur Einleitung rechtlicher Schritte, wozu auch ein Anschreiben an Ihren Vertragspartner zählt, eine ausdrückliche Auftragserteilung nebst Vollmachtsunterzeichnung erforderlich ist. Außerdem sind uns alle vorhandenen Unterlagen zur Einsichtnahme zu übersenden, gern auch per Fax.

Mit dem von Ihnen hier angebotenen Einsatz wäre ein erstes Anschreiben Ihres Vertragspartners gedeckt. Alle weiteren Tätigkeiten im Rahmen des übertragenen Mandates sind jedoch gesondert unter Zugrundelegung der Regelungen des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes zu vergüten.

Alle diesbezüglichen Details können noch nach Kontaktaufnahme Ihrerseits abgesprochen werden. In Erwartung Ihrer Rückantwort verbleibe ich

mit freundlichem Gruß


Kaussen
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER