Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Realer Firmenname und 'Rolle' im Roman

| 18.08.2014 09:58 |
Preis: ***,00 € |

Urheberrecht, Markenrecht, Patentrecht


Zusammenfassung: Verwendung des Namens eines Unternehmens in einem literarischen Werk

Sehr geehrte frag-einen-Anwalt-Mitarbeiter,
in meiner Trilogie geht es um reales, wie die Etrusker, griechische Mythologie und Orte. Es geht um die Gleichheit der Menschen und um einen evtl. Krieg um Trinkwasser. Ich habe im zweiten Teil bereits an einer Stelle einen Bogen zu Nestle geschlagen: ... Erstaunlich, wenn ich bedenke, dass er vor bald 3000 Jahren gegraben wurde. Dass er heute noch genutzt werden konnte, hatte ich erst kürzlich in einem Bericht gelesen. Allerdings ging es dort in erster Linie um den Nestle-Konzern, der in Perugia sehr aktiv ist...

Ich hoffe mal, dass dies kein Problem darstellen dürfte. Im dritten Teil allerdings würde ich gerne etwas mehr auf die aktuellen Berichte (z.B. vom Handelsblatt) über Nestle zurückgreifen. Als Überblick hier mal der vorläufige Klappentext zum dritten Teil:

Wie weit würdest du für deine Überzeugungen gehen?
Alexander hat Maira mehr als einmal vor dem sicheren Tod gerettet. Ihr eigentliches Ziel – das Erbe der Etrusker um mehr Gerechtigkeit und Gleichheit für alle Menschen - scheint in weite Ferne gerückt. Die kosmische Ordnung gerät aber mehr und mehr aus dem Gleichgewicht.
Maira und ihre Verbündeten müssen den bevorstehenden Krieg um Wasser verhindern. Die Zeit wird knapp! Allerdings hat die Mehrheit der Menschheit keine Ahnung auf welche Katastrophe sie sich zu bewegen. Die Tatsache, dass der Schlangenzirkel sich mit den Dämonen aus der Schattenwelt verbündet hat, macht es nicht leichter.
Menschen in hohen Positionen setzen alles daran, ihre Macht und ihren Status weiter auszubauen. Sie sind seit je her im Schlangenzirkel organisiert. Maira hat die Anfänge des Zirkels bis zu Petrus ins Jahr 56 n. Chr. zurückverfolgt. Sie zu stoppen scheint unmöglich. Vetis, der Rachegott der Etrusker, wird ihr wichtigster Verbündeter gegen die feindlichen Schatten.
Mairas Aktivitäten kollidieren zudem mit den Interessen weniger, aber einflussreicher Firmen auf dem Markt. Als sie anfängt, sich näher mit der Firma Nestlé zu beschäftigen, gerät sie in Lebensgefahr. Ein Insider aus der Geschäftsführung liefert Erkenntnisse mit ungeahnten Folgen.

---> Das Thema Wasserprivatisierung spielt also eine zentrale Rolle im dritten Teil. Die Firma Nestle wurde unterwandert und Maira und ihre Verbündeten decken das auf.
Konkreter kann ich es leider auf dieser öffentlichen Plattform nicht beschreiben.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage!


Ihre Frage möchte ich wie folgt beantworten:

1. Herabsetzende Äußerungen über eine Person oder ein Unternehmen können Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche auslösen, sofern diese nicht von der Meinungs- und Kunstfreiheit gedeckt sind.

Ruf und Ansehen des Nestlé-Konzerns sind als Unternehmenspersönlichkeitsrecht und Recht am eingerichteten und ausgeübten Gewerbebetrieb nach §§ 823, 1004 BGB geschützt.

Äußerungen, die diese Rechte beeinträchtigen, können die genannten Ansprüche auslösen.

2. Dabei kommt es darauf an, ob diese Äußerungen durch die Meinungs- und Kunstfreiheit (Art. 5 GG) gedeckt sind.

Dabei gilt jedoch, dass unwahre Äußerungen in keinem Fall den grundrechtlichen Schutz aus Art. 5 GG genießen. Wenn Tatsachen über die Firma Nestlé geäußert werden, die eine Eignung zur Rufschädigung haben, käme es daher darauf an, wer die Beweislast für die Wahrheit der Behauptung hat.

Die Beweislast liegt nach der Rechtsprechung beim Äußernden. Daher wären Sie Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen ausgesetzt, wenn Sie derartige Behauptungen nicht beweisen können.

Fiktive und nicht nachweisbare Äußerungen zum Nachteil von Nestlé sollten daher nicht gemacht werden.

3. Sofern alternativ anstatt des Firmennamens Nestlé eine Fantasiebezeichnung verwendet wird, sind damit Rechtverletzungen noch nicht ausgeschlossen.

Diese können immer noch drohen, wenn das Unternehmen anhand anderer Merkmale im Roman identifizierbar ist (dazu u.a. BGH, Urteil vom 10. Juni 2008, Az. VI ZR 252/07).


Ich hoffe, Ihnen eine rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 18.08.2014 | 11:29

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Perfekte Antwort auf meine Frage! Ich weiß nun, wie ich meine Interessen und den Roman in Einklang mit dem Gesetz bringe - vielen herzlichen Dank dafür! :-D"