Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Raus aus der Wohnung wegen Sanierung - welche Rechte haben wir?

| 06.02.2013 18:21 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Joachim


Hallo,

also vor 2 Wochen kam unser Vermiter zu uns und sagte für müssen aus der Wohnung denn das Haus wird nach und nach saniert angfangen mit dem Dachgeschoss also unere Wohnung - in 6 Monaten soll es los gehen.

Wir haben ihm gesagt ok aber wir finden keine Wohnung mit 2 kleinen Hunden - das ist so gut wie unmöglich in Hamburg (Zentral)

Vor paar Tagen hat er eine rWohnung rein bekommen die wir uns auch angeschaut haben, zur info wir haben eine Verkehrsgünstige Wohnung wegen dem Arbeitsweg 2,5 Zimmer Wohnung mit Gemeinschaftsgarten 550warm.
Die Wohnung die er uns angeboten hat hat 2 zimmer zwar mit Garten aber 800warm und keine Parkmöglickeiten - aber ein Stellplatz 50euro zusätzlich.

Ur Info:
Vor 9 Jahren beim Einzug war unser Vermieter eine Privatperson die keine Kaution wollte, vor ungefähr 5 Jahren hat unser jetziger Vermieter das Haus abgekauft aber auch keine Kaution nachträglich verlangt.

Heute hat er unsgesagt wir können die Wohnung haben, aber wir haben ihn gefragt wie sollen wir das finaziell schaffen, Kaution Umzug etc.

Er sagt zum 1.03 können wir die wohnung haben aber jetzt schon rein. da wir die miete für die alte wohnung gezahlt haben - das ist aber kein entgegenkommen für mich!

Und wegen Kaution sollen statt 2000euro nur 1000euro zahlen und parkplatz und den umzug sollen wir selber zahlen!

Ist das ok? können wir uns glücklich schätzen mit dem angebot?

Denn selbst was finden mit 2 Hunden ist schhwer!

Haben angst wenn wir die Wohnung nicht nehmen das wir keine finden oder er uns einegibt die nicht so schön ist!

Müssen wir Kaution umzug zahlen?!


Er sagt wir können in die Wohnung zurück aber das wird auch teuer weil die miete angpasst wird natürlich und er weiss nicht wie lang das dauern wird weil es das ganze haus betrifft.


Viele Dank für ihre hilfe.


Mit freundlichen Grüssen







Sehr geehrte Fragestellerin,

herzlichen Dank für Ihre Frage und das damit entgegengebrachte Vertrauen.

Zunächst ist Voraussetzung dafür, dass Sie Ihre Wohnung verlassen müssen, eine wirksame Kündigung des Vermieters. Diese muss schriftlich erfolgt sein und einen Kündigungsgrund enthalten, der auch vorhanden ist.

Gemäß §§ 564 b I, II Nr. 3 Satz 1, III BGB kann der Vermieter ein Mietverhältnis über Wohnraum nur kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses hat. Als ein berechtigtes Interesse ist es insbesondere anzusehen, wenn der Vermieter durch die Fortsetzung des Mietverhältnisses an einer angemessenen wirtschaftlichen Verwertung des Grundstücks gehindert und dadurch erhebliche Nachteile erleiden würde.

Diese Nachteile und entsprechenden wirtschaftlichen Voraussetzungen muss er in der Kündigung ausdrücklich und nachvollziehbar darlegen. Hat er dies nicht getan, ist die Kündigung unwirksam.

Alles andere wäre sodann Verhandlungssache auf die Sie sich nicht einlassen müssen, aber können.
Daher müssen Sie insbesondere für sich selbst beurteilen, ob das Angebot des Vermieters für Sie annehmbar oder gut ist oder nicht.

Wenn Sie mit dem Vermieter allerdings eine Vereinbarung treffen, müssen Sie sich an diese auch halten und dann die dort festgelegte Kaution auch zahlen.

Sie sollten daher zunächst prüfen, ob eine wirksame Kündigung vorliegt. Sofern keine wirksame Kündigung vorliegt, können Sie dies ggf. als Verhandlungsspielraum nutzen, um für eine andere Wohnung eine günstige Miete oder Kaution oder auch die Umzugskosten zu erhalten.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung und hoffe, Ihnen zunächst hilfreich geantwortet zu haben.

Nachfrage vom Fragesteller 06.02.2013 | 19:13

Das ist etwas schwer zu verstehen tut mir leid, also verstehe ich es richtig - aus dem was sie geschrieben haben.

Der Vermieter kam zu uns - mündlich nichts schriftliches keine kündigung kein schreiben etc. somit liegt es an uns welches angebot gut oder nicht gut ist für uns.

wenn er aber eine kündigung schreiben würde mit grund der berechtigt wäre etc. dann müssten wir keine umzugskosten, kaution zahlen?

und meine frage war ja muss er uns eine wohnung stellen?!

Vielen Dank für ihre Mühe

Mit freundlichen Grüssen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.02.2013 | 19:23

Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Wenn er nicht schriftlich in der o.g. Form gekündigt hat, dann müssen Sie die Wohnung auch nicht verlassen, weil Sie einen wirksamen Mietvertrag haben, der weiterhin besteht.

Wenn er die Wohnung ordnungsgemäß kündigt, unter Einhaltung einer Kündigungsfrist und den weiteren Formalien, was allerdings für den Vermieter relativ schwierig sein kann, müssen Sie die Wohnung verlassen.

Einen Anspruch auf Erlass der Kaution oder Umzugskosten haben Sie nicht, außer Sie vereinbaren dies mit dem Vermieter.

Der Vermieter muss Ihnen auch grds. keine Wohnung stellen. Auch dies ist reine Verhandlungsbasis.

Da der Vermieter aber nicht wirksam gekündigt hat, müssen Sie zunächst die Wohnung nicht verlassen.

Ich hoffe, ich habe mich noch verständlicher ausgedrückt.

Sie können sich jederzeit gerne weiterhin an mich wenden.

Viele Grüße

Bewertung des Fragestellers 06.02.2013 | 19:27

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle nette und ausführliche Antwort.

"
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen