Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.090
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rauchwarnmelder - Miete und Wartung. Wer muss zahlen?


| 22.01.2018 16:25 |
Preis: 30,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von



Guten Tag,

wir sind Eigentümer in einem Mehrpartienhaus und haben eine Eigentumswohnung undeine Gewerbeeinheit. Die Rauchmelder sind gem. Beschluss von der Eigentümergemeinschaft gemietet und gewartet. Wir haben keine in unserer Gewerbeeinheit, werden aber in der Betriebskostenabrechnung gem. dem Umlageschlüssel für laufende Betriebskosten (den Miteigentumsanteilen) zur anteiligen Zahlung sowohl für Miete als auch für Wartung herangezogen. Ist das korrekt? Muss die Gewerbeeinheit mitbezahlen? Miete? und Wartung? Oder nur eines von Beiden?

Vielen Dank für Ihre Antwort.
22.01.2018 | 18:19

Antwort

von


105 Bewertungen
Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte Ihre Frage auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben. Bitte beachten Sie, dass schon geringe Abweichungen im Sachverhalt zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Die Miete wie auch die Wartung von Rauchmeldern sind nach der BetriebskostenVerordnung als Nebenkosten umlagefähig.

In einer Gewerbeeinheit (in der keine Rauchmelderpflicht besteht) in der keine Rauchmelder angebracht wurden, kann auch die Miete sowie die Wartung nicht umgelegt werden. Etwas anderes kann sich aus den Beschlüssen der Eigentümerversammlung ergeben.

Da die Rauchmelder gemietet sind, sind Miete und Wartung gleich zu behandeln. Anders verhielte es sich wenn die Rauchmelder gekauft wären. Dann wäre der Kaufpreis als Mieterhöhung zu rechnen, die Wartung als Betriebskosten. Dies nur der Vollständigkeit halber.

Ich hoffe, Ihre Frage umfassend beantwortet zu haben. Sollte dies nicht der Fall sein, nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 22.01.2018 | 18:46

Ich möchte nicht wissen, ob ich die Kosten auf Mieter umlegen kann, sondern ob ich sie im o.g. Fall bezahlen muss. Ich habe nicht vermietet, daher spielt diese Thematik auch keine Rolle für mich.
Ich möchte wissen, ob ich in der Betriebskostenabrechnung der Eigentümergemeinschaft anteilsmäßig für die Gesamtrechnung Wartung &Miete nach den Miteigentumsanteilen meiner Gewerbeeinheit zur Zahlung verpflichtet werden kann, obwohl in der Brandschutzverordnung Rauchwarnmelder in Gewerbeeinheiten keine Pflicht sind.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 22.01.2018 | 19:01

Sehr geehrter Fragesteller,

Ob Sie Mieter oder Miteigentümer sind spielt für die Fragen der Betriebskostenabrechnung keine Rolle.

Ja, Sie können auch dann zur Zahlung verpflichtet sein wenn in Ihrer Gewerbeeinheit keine Rauchmelder aufgehängt sind. Nämlich dann wenn die Eigentümerversammlung dies so beschlossen hat. Wenn die Eigentümerversammlung beschlossen hat allein nach Fläche umzulegen, dürften Sie zur Zahlung verpflichtet sein, auch wenn dies nicht explizit genannt ist.

Sollten Sie weitere Nachfragen haben, können Sie mich gerne via Email kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

Krueckemeyer
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 24.01.2018 | 11:19


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Krueckemeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.01.2018
4,6/5,0

ANTWORT VON

105 Bewertungen

Saalestraße 20
63667 Nidda
Tel: 06043 801 59 60
Web: http://ra-krueckemeyer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Erbrecht, Reiserecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht