Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.640
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rauchschaden am Mietwagen

| 30.11.2009 14:38 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto


Hallo,

vor 2 Wochen habe ich bei der Firma Avis einen Mietwagen angemietet. Es fand eine Übergabe statt und es wurden auch Mängel aufgeschrieben.

Nun war es so, dass das Auto ziemlich verraucht war und auch nicht gerade sauber, was für mich jedoch nun nicht so wahnsinnig schlimm war weshalb ich das Auto so annahm und nicht weiter darauf einging. In diesem Zuge wurde von mir ein Brandloch im Fahrersitz übersehen (Durchmesser ein paar Milimeter) welches mir erst nach einigen Stunden auffiel.

Nach der Rückgabe bekam ich nun von Avis eine Rechnung in der ich mich im Rahmen der Schadensselbstbeteiligung mit mehreren hundert Euro an der Reparatur genau diese Brandloches beteiligen soll.

Ich habe Avis auch mitgeteilt, dass ich in meinem Leben noch keine Zigarette geraucht habe und alleine deshalb schon nicht der Verursacher sein könne. Zunächst war Avis da scheinbar kulant und die Stationsleiterin meinte das Brandloch wäre ihr bekannt gewesen, sie wäre aber an diesem Tag in Urlaub gewesen und könne nichts weiter dazu sagen sondern müsste erstmal bei ihren Kollegen nachfragen. Beim zweiten Gespräch meinte sie dann, sie hätte das Auto ja auch erst nach meiner Miete das erste Mal gesehen und ich hätte sie nur falsch verstanden und ich müsse nun eben für die Reparatur aufkommen.

Mir ist klar, dass ich insofern schlechte Karten habe als ich das Brandloch bei der Übergabe nicht gesehen habe und daher auch nicht vermerken ließ. Gibt es dennoch eine Möglichkeit für mich hier mein Recht zu bekommen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Guten Tag,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Basis der mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Wenn AVIS von Ihnen Schadensersatz haben möchte, muss die Gegenseite im Zweifel beweisen, dass Sie für diesen Schaden verantwortlich sind.

Sie können in einem etwaigen Verfahren die Vorlage früherer Abnahmeprotokolle verlangen, um nachzuweisen, dass dieses Loch bereits vor Ihrer Mietzeit vorhanden war.

Sollte dies allerdings nicht der Fall sein und die Gegenseite möglicherweise sogar Zeugen dafür bringt, dass das Loch nach Ihrer Rückgabe das erste Mal vorhanden war, sehen Ihre Chancen schlecht aus.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 30.11.2009 | 15:12

Wenn ich sie richtig verstehe, dann muss Avis mir also nachweisen, dass der Schaden erst während meiner Mietzeit entstanden ist und kann das evtl. durch Zeugen tun. Genaus kann ich aber durch Zeugen meinen Standpunkt beweisen egal was möglicherweise die Abnahmeprotokolle von Avis sagen, oder?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.11.2009 | 15:14

Das ist im Groben die Rechtslage, ja.

Der Richter wird im Zweifel natürlich auch mit berücksichtigen, dass Sie Nichtraucher sind. In welchem Umfang das mit einfliesst, vermag ich natürlich nicht zu sagen.

Grundsätzlich aber gilt, dass derjenige, der etwas haben möchte, alle anspruchsbegründenden Tatsachen beweisen muss, und dass Zweifel zu seinen Lasten gehen.

Mit freundlichen Grüßen

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 30.11.2009 | 15:18

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr schnelle Antwort und auch durchaus hilfreich. "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 30.11.2009 4,2/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64107 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Nach Abgabe der Unterlagen, sehr Kompetent und Fragen zur vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER