Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
488.406
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ratten haben meine Möbel in einem angemieteten Lagerraum verunreinigt und beschädigt


| 06.03.2018 19:44 |
Preis: 48,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von



Guten Abend,
ich hatte meine Möbel über einen Zeitraum von ca 1,5 Jahren bei einem Transportunternehmen eingelagert. es gibt einen Mietvertrag, der Haftung bei Raub, Flammen ausschliesst, ebenso wird festgehalten, dass die eingelagerten Sachen nicht staubgeschützt sind.
Die Möbel habe ich durch eine andere Spedition abholen und in meine neue Wohnung transportieren lassen.
bei Ankunft an der neuen Wohn ung haben mich die Speditionsmitarbeiter informiert, dass sie beim Einladen in meinen Sachen (Regalen, etc.) Rattenkot und -urin bemerkt haben. Die gröbsten Verunreinigungen haben sie vor Beladen beseitigt.
Ich habe meine Sachen (ca 30Kubik, ca 40 Umzugskartons) dennoch in meine Wohnung bringen lassen, auch die kontaminierten Möbel, da dies ja die einzigen Beweisstücke waren.
Das Transportunternehmen habe ich sofort telefonisch (allerdings konnte man mich nicht zum zuständigen Sachbearbeiter durchstellen) und dann per email über den Sachverhalt informiert. Das war Donnerstag und Freitag. Da ich keine Antwort erhielt, bin ich am Montag zur Geschäftsleitung - die nicht informiert war.
Zuerst wurde abgewiegelt: da man ja auch ein Entsorgungsunternehmen sei, müßte man schon mal mit Ratten rechnen.....
Inzwischen wurden die verschmutzten Möbel und Verpackungen auf mein Beharren hin abgeholt.
Ich habe darauf bestanden, dass ein Kammerjäger hinzugezogen wird. Darum will sich das Transportunternehmen selbst kümmern. Bis heute abend gibt es noch keinen Termin. Ich habe eine Frist bis Freitag gesetzt.
Ich werde meine Kartons nicht ohne vorherige Desinfektion auspacken und kontrollieren, ob weitere Schäden vorhanden sind - oder gar ein unentdecktes Rattennest. Der Ekelfaktor ist groß. Auch möchte ich mir keine Krankheit zuziehen, etwa durch eingeatmete Partikel von Rattenkot.
Die Wohnung riecht deutlich nach Rattenausscheidungen-das habe ich auch in einem Protokoll unterschreiben lassen.
Worauf habe ich Anspruch? Ersetzen des Zeitwerts der Möbel? Kann ich rückwirkend die Miete für die eingelagerten Möbel zurückfordern? Was passiert, wenn ich mir Flöhe oder andere Krankheiten eingefangen habe?
Ich bin da etwas ratlos.

07.03.2018 | 00:16

Antwort

von


144 Bewertungen
Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: http://www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Bei der Einlagerung von Möbeln durch ein Transportunternehmen wird ein Lagervertrag geschlossen. Auf diesen finden § 467 ff. HGB Anwendung.
Nach § 475 HGB haftet der Lagerhalter für Schäden, die von der Übernahme des Lagergutes bis zur Ablieferung entstehen. Dies gilt nicht für Schäden, die bei Einhaltung der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns nicht abgewendet werden konnten.

Für die Verunreinigung des Lagergutes durch Rattenkot oder Urin haftet der Lagerhalter. Er hat für das ordnungsgemäße Einlagern Sorge zu tragen und damit auch dafür, dass das Lagergut vor Nagerbefall geschützt ist.

Der Schadensersatzanspruch richtet sich auf die Reinigungskosten und wenn eine Reinigung nicht möglich ist, auf den Zeitwert des Lagergutes.
Der Lagerhalter haftet für entsehende Vermögensschäden. Eine weitergehend Haftung für z.B. Personenschäden besteht nicht.

Wird allerdings eine Reinigung Ihrer Wohnung durch die verunreinigten Möbel notwendig, hat des Transportunternehmen hierfür auch zu haften. Sollte Ihre Wohnung durch eingeschleppte Verunreinigungen nicht bewohnbar sein, haftet das Transportunternehmen auch für eine vorübergehende anderweitige Unterbringung.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.
Fachanwalt für Verkehrsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Handwerker, dauernd unterwegs und sitzen kaum am Schreibtisch?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 18.03.2018 | 13:16


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18.03.2018
4,6/5.0

ANTWORT VON

144 Bewertungen

Industriering Ost 66
47906 Kempen
Tel: 02152/8943380
Web: http://www.hauser-rechtsanwaelte.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Versicherungsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Sozialversicherungsrecht