Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rahmenbruch neuwertiges Fahrrad; Recht auf Rückgabe ohne Mängelbehebung?

| 19.04.2013 10:55 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Zusammenfassung:

Der Eintritt der Gewährleistung des Händlers bei einem Fahrradrahmenbruch hängt davon ab, ob der Mangel bereits zum Zeitpunkt der Übergabe an den Käufer vorlag.

Guten Tag,

wir haben vor einem Jahr ein Damen-Fahrrad der Marke Kettler für 800,- EUR gekauft. Also ein relativ hochpreisges Fahrrad. Schon zu Beginn gab es Mängel (bgefallene Reflektoren an den Pedalen), welche "auf Kulanz" dierkt durch Kettler behoben wurden (Tausch gegen andere Pedal-Typen). Auch beim neuen und hochpreisigen Fahrrad meiner Tochter, auch Kettler, gab es bereits ebenfalls Probleme.

Nun gab es einen schwerwiegenden Mangelvorfall: Meiner Frau brach gestern bei einer Fahrt ohne irgendwelche Vorwarnungen der Rahmen! Glücklicherweise ist nichts passiert, aber wenn das bei schneller Fahrt, z.B. bergab passiert wäre, dann wären schwere Verletzungen nicht auszuschließen gewesen.

Das Vertrauen von mir und v.a. meiner Frau in Kettler ist nun doch schon sehr erschüttert.

Wir wollen daher das Fahrrad gegen Erstattung des Kaufpreises zurück geben bzw. gegen ein Fahrrad eines anderes Herstellers tauschen.

Können wir das verlangen ode müssen wir dem Händler bzw. Hersteller das Recht zur Mängelbehebung einräumen?

19.04.2013 | 11:24

Antwort

von


(105)
Georg-Schumann-Str. 14
01187 Dresden
Tel: 03513324175
Web: http://www.familienrecht-streit.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Nach § 439 Abs.1 BGB steht dem Käufer nach seiner Wahl das Recht zur Beseitigung des Mangels durch Reparatur oder die Lieferung einer neuen mangelfreien Sache zu. Bei dem Bruch eines Fahrradrahmens gehe ich davon aus, dass eine sachgemäße Reparatur zur Behebung des Mangels nicht möglich ist, so dass wohl nur die Lieferung einer neuen mangelfreien Sache in Betracht kommt. Hier können Sie aber nur die Lieferung des selben Modells des Händlers verlangen und kein Fahrrad einer anderen Marke. Die Rückerstattung des Kaufpreises gegen Rückgabe des defekten Fahrrades ist erst dann möglich, wenn der Händler die Nachlieferung endgültig und ernsthaft verweigert oder wenn bei der Nachlieferung wiederum kein mangelfreies Fahrrad geliefert wird. Hier stehen dem Händler nach § 440 BGB zwei Versuche zu.

Ein Mangel nach § 439 BGB liegt aber nur vor, wenn er bereits zum Zeitpuntk des Gefahrübergangs, d.h. bei Übergabe des Fahrrades an Sie, mit dem Mangel behaftet war. Dabei ist es unerheblich, ob sich der Mangel vielleicht erst später gezeigt hat. Entscheidend ist, dass der Mangel bereits bei Übergabe veranlagt war. Nach den Beweisregeln des § 476 BGB wird vermutet, dass der Mangel bei Gefahrübergang vorlag, wenn er sich in den ersten sechs Monaten zeigt. Danach liegt die Beweislast beim Verbraucher, hier bei Ihnen als Käufer. Da das Fahrrad bereits vor einem Jahr von Ihnen gekauft wurde, kann der Händler hier Probleme verursachen, so dass es möglicherweise auf eine gutachterliche Stellungnahme entweder außergerichtlich oder im gerichtlichen Verfahren hinaus läuft. Das Abfallen von Pedalen wird dabei wohl kein Anhaltspunkt sein, da dies nicht mit einem Rahmenbruch in Zusammenhang stehen wird.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Carolin Richter, Rechtsanwältin
Carolin Richter
Rechtsanwältin


Rechtsanwältin Carolin Richter

Bewertung des Fragestellers 19.04.2013 | 11:34

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

schnell, kompetent, aussagekräftig und verständlich!

Vielen Dank für die Ausarbeitung Frau Richter

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Carolin Richter »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 19.04.2013
5/5,0

schnell, kompetent, aussagekräftig und verständlich!

Vielen Dank für die Ausarbeitung Frau Richter


ANTWORT VON

(105)

Georg-Schumann-Str. 14
01187 Dresden
Tel: 03513324175
Web: http://www.familienrecht-streit.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Sozialrecht, Kaufrecht, Steuerrecht