Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Rahmenbruch Fahrrad

| 06.09.2021 11:52 |
Preis: 50,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Im Jahre 2017 kaufte ich mir ein E-Bike der Firma Haibike, dessen Auslieferung im April 2018 erfolgte. Im Juni 2020 kam es zu einem Rahmenbruch der Sattelstange im Bereich der unteren Schweissnaht. Daraufhin erhielt ich vom Händler nach Rücksprache mit dem Hersteller ein neues Fahrrad der Marke Conway. Grund dafür war, dass mein altes Modell nicht mehr vorrätig war.Im Juli 2021 kam es erneut zu einem Rahmenbruch beim neuen Fahrrad an identischer Stelle. Ich habe das Rad beim Händler inklusive aller Unterlagen zur Abklärung abgegeben und werde seitdem nur vertröstet. Der Hersteller gibt auf seine Rahmen eine Garantie von 5 Jahren.

Wie schätzen Sie meine Chance ein, einen neuen Rahmen oder ein neues Fahrrad zu erhalten und was wären die nächsten Schritte?

06.09.2021 | 12:37

Antwort

von


(693)
Wichlinghauser Markt 5
42277 Wuppertal
Tel: 0202 697 599 16
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

auf Grundlage der durch Sie mitgeteilten Informationen beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ihr Ansprechpartner ist Ihr Händler, das ist auch ausweislich der Website des Herstellers so festgelegt.

Grundsätzlich hört sich die Schilderung Ihres Sachverhaltes so an, als wäre ohne ein Verschulden Ihrerseits der Rahmen gebrochen. Die Garantiebedingungen liegen mir nicht vor. Aber wenn kein Verschulden Ihrerseits besteht, dann dürfte regelmäßig die Garantie greifen. Diese hat ja auch bereits beim letzten Mal gegriffen, wo ebenfalls außerhalb des Zeitraums der gesetzlichen Gewährleistung ein derartiger Schaden aufgetreten war.

Sie sollten dem Händler nun am besten eine Frist von 14 Tagen setzen, idealerweise per Einwurfeinschreiben oder Sie übergeben in Begleitung eines Zeugen ein Schreiben in dem Sie eine Frist setzen binnen 14 Tagen ein neues Fahrrad zur Verfügung zu stellen.

Soweit der Ersatz des Rahmens von der Garantie gedeckt ist (diese müsste dazu noch einmal geprüft werden), können Sie auch einklagen, dass Sie einen neuen Rahmen erhalten. Ob das der Fall ist und ob dann der Händler, der Hersteller oder beide zu verklagen wären, müsste man dann nach Fristablauf noch einmal prüfen.

In der jetzigen Situation müssen Sie sich aber erst einmal an den Händler halten und diesen in Verzug setzen, damit gegebenenfalls weitere Anwaltskosten ebenfalls gegen diesen geltend gemacht werden können.

Mit freundlichen Grüßen


Bewertung des Fragestellers 08.09.2021 | 07:36

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Verständliche, klare Rechtsauskunft

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Sonja Stadler »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 08.09.2021
5/5,0

Verständliche, klare Rechtsauskunft


ANTWORT VON

(693)

Wichlinghauser Markt 5
42277 Wuppertal
Tel: 0202 697 599 16
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Datenschutzrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Arbeitsrecht