Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Räumungskosten einer Wohnung im Todesfall

14.05.2020 09:32 |
Preis: 52,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


Tante meiner Frau ist verstorben, haben Lebensmittel im Kühlschrank etc. entsorgt. .Wer haftet für Kosten der Wohnungsräumung. Kontostand wohl nicht ausreichend.
14.05.2020 | 11:24

Antwort

von


(880)
Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0228 629 46 462
Tel: 0179 9326362
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragen,

die Antwort ist recht einfach = die Erben. Wenn man aber das Erbe binnen 6 Wochen ab Kenntnis des Erbfalls unter persönlichem Erscheinen bei der Geschäftsstelle des Amtsgericht am eigenen Wohnsitz ausschlägt, erbt man nicht und muss auch die Wohnung nicht räumen.

Wenn man vor hat auszuschlagen, was hier wohl ratsam könnte, wenn denn die Vermögenslage wirklich so wäre, sollte man keine Mietverträge oder ähnliches kündigen. Das könnte als "konkludente" Annahme des Erbes gewertet werden.

Mit freundlichen Grüßen
Rechtsanwalt Saeger


Nachfrage vom Fragesteller 14.05.2020 | 11:45

Vielen Dank Herr Sieger,
es gibt wohl keine Erben, und es gibt auch nichts zu vererben. Daher auch nicht das Erbe ausgeschlagen.
Zumal als Nichte ohnehin keine Erbberechtigung , oder ?
Dummerweise aber den Mietvertrag gekündigt.
Was kann man tun, wenn das Konto vermutlich ins Minus geraten ist.
Danke für Ihre Antwort

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.05.2020 | 11:53

Nicht so gut. Denn man kann auch als Nichte erben. Siehe

https://www.erbrecht-ratgeber.de/erbrecht/erbschaft/neffen-und-nichten.html

Wenn das Konto im Minus ist und man gekündigt hat, dann bleibt an sich als Erbe nur noch die Einrede der Dürftigkeit / das Nachlassinsolvenzverfahren als Option übrig.

Dabei darf man aber auf keinen Fall Wertgegenstände des Erbes an sich nehmen, weil man ansonsten auch mit dem eigenen Vermögen haften würde.

MfG RA Saeger

ANTWORT VON

(880)

Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0228 629 46 462
Tel: 0179 9326362
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Baurecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Internationales Recht, Nachbarschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 73705 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die Einschätzung und das Aufzeigen eines Weges in dieser Angelegenheit! Bei weiteren Fragen bzgl. der Thematik werde ich mich gerne vertrauensvoll an Sie wenden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführliche und kompetente Antwort. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER