Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Räumung und Entsorgung einer Mietgarage


24.10.2005 12:40 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind (waren ) Mieter einer Garage in...
Mitte des Jahres sind wir in eine andere Stadt gezogen .(die Adresse haben wir dem Vermieter schriftlich mitgeteilt)
Der Vermieter hat dieses Schreiben angeblich nicht erhalten.
Er konnte uns laut seiner Aussage weder Telefonisch noch anderweitig ausfindig machen.(wir sind jedoch seit mitte des Jahres amtlich umgemeldet. Die Bankverbindung hat sich jedoch nicht geändert.)
Aufgrund Finananzieller schwierigkeiten haben wir die Miete nicht immer pünktlicht bzw. für die Monate Juli und August 2005 nicht bezahlt.Bei einer Kontoübersicht habe ich festgestellt das der Vermieter uns die Miete für den Monat Sebtember erhalten hat und die Miete für den Monat Oktober als Gutschrift zurück überwiesen hat. Darauf hin habe ich beim Vermieter angerufen und dieser sagte mir das er unserer Garage zum 25.8.05 durch eine Firma räumen lasse hat .Diese hat den gesammten Inhalt durch die Stadt ... entsorgen lassen! Der Sachwert in der Garage lag ca. bei 5000,00 Euro!(Werkzeuge,Motorwerkzeuge,Campinzubehör,Akten sowie Fahrräder Kinderspielzeug usw.)Diese Sachen haben wir auf Grund des Umzuges Zwischenlagern müssen.
Nun meine Frage :
Darf der Vermieter die Garage einfach räumen lassen bzw. die Sachen entsorgen lassen??
Müßte er diese Sachen nicht einlagen lassen?

Danke im Vorraus für ihre Hilfe

Mit freundlichen Gruß M. B.


24.10.2005 | 13:35

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund der mitgeteilten Tatsachen wiefolgt beantworten möchte:

1.Ihr Vermieter war nicht berechtigt, Ihre Sachen wegzuwerfen. Er hätte eine Räumungsklage erheben müssen. Im Rahmen der Zwangsräumung darf dann wiederum nur der Gerichtsvollzieher Sachen, die als Unrat betitelt werden können, wegwerfen, § 885 Abs. 3 ZPO. Ihr Vermieter jedenfalls hat kein Recht dazu.

2.Der Vermieter muß die Garage gekündigt haben, um überhaupt einen Anspruch darauf erheben zu können, dass Sie die Garage räumen müssen. Nach Ihrer Schilderung waren Sie für den Vermieter erreichbar. Sie haben aber nichts von einer Kündigung erwähnt. Ich gehe deshalb davon aus, dass Ihnen gegenüber nie eine Kündigung des Mietverhältnisses ausgesprochen wurde. Somit würde das Mietverhältnis sogar noch bestehen.

3.Da der Vermieter Ihr Eigentum entsorgt hat, muß er für den Schaden aufkommen. Sie müssen aber den Wert der eingelagerten Sachen nachweisen.

4.Weiteres Vorgehen:
Schreiben Sie dem Vermieter, dass er zur Entsorgung Ihrer Sachen nicht berechtigt war. Fordern Sie ihn dazu auf, Ihnen Schadensersatz in Höhe des Wertes der Sachen zu bezahlen. Um den Wert bestimmter Sachen nachzuweisen, suchen Sie Fotos der Gegenstände (am besten wären Bilder, die die Gegenstände in der Garage zeigen), Quittungen etc. Setzten Sie ihm eine Frist von zwei Wochen zur Zahlung des Betrags. Um Ihren Einigungswillen zu zeigen, können Sie eine Verrechnung mit den noch ausstehenden Mietzinszahlungen anbieten. Dann bleibt nur Abwarten. Sollte die Zahlung nicht erfolgen, müssen Sie Ihr Recht wohl mit Hilfe eines Anwalts durchsetzen.

Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem Rechtsproblem weiter geholfen.

Mit freundlichen Grüssen

Nina Heussen
Rechtsanwältin

info@anwaeltin-heussen.de
www.anwaeltin-heussen.de


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER