Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.814
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Räumung eines Unterstellplatzes

10.04.2018 12:07 |
Preis: 57,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von

Rechtsanwalt Raphael Fork


Guten Tag,

ich habe im letzten Jahr einen Resthof mit Stallungen und einer kleinen Scheune gekauft.
Zum Zeitpunkt des Kaufs standen in einem Teilbereich der Scheune Gerätschaften einer dritten Person.

In einem kurzen Gespräch mit dem Eigentümer der Gerätschaften, habe ich mündlich zugestimmt, dass die Gerätschaften erst einmal dort unentgeltlich stehen bleiben können. Nun benötige ich den Platz in der Scheune.

Welche Frist zur Räumung muss ich gewähren?
Es wurde kein Vertrag oder vergleichbares aufgesetzt. Weder von mir, noch von dem Vorbesitzer der Gebäude.

Vielen Dank.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage , die ich Ihnen wie folgt beantworte:



Frage 1:
"Welche Frist zur Räumung muss ich gewähren?"


Eine Frist von drei Wochen dürfte dabei ohne Weiteres ausreichend sein.

Das Problem könnte allerdings sein, dass Sie zunächst den Eigentümer der Geräte direkt zur Räumung auffordern müssten, denn Sie schreiben "Gerätschaften einer dritten Person". Diese Person ist wohl nicht mit dem Verkäufer identisch. So kann es passieren, dass sich der Verkäufer für die Räumung nicht mehr zuständig fühlt und Sie an den Eigentümmer der Gerätschaften verweist. Aber erst mit der Zustellung einer an den Eigentümer adressierten eindeutigen Abholungs- und Räumungsaufforderung gerät dieser bei Fristablauf in Verzug, sodass er weitere Kosten der Rechtsverfolgung grundsätzlich übernehmen müsste.

Ist Ihnen dessen Adresse ohnehin nicht bekannt, so müssten Sie die Aufforderung zunächst an den Verkäufer richten, verbunden mit der Aufforderung Ihnen die Daten des Eigentümers zu übermitteln, wenn es nicht zu einer Abholung und Räumung kommt. Hierfür können Sie dem Verkäufer auch eine kürzere Frist von 2 Wochen setzen, damit dieser tätig wird.

Im besten Fall regelt sich schon durch das erste Anschreiben an den Verkäufer die Angelegenheit in Ihrem Sinne.


Mit freundlichen Grüßen aus Dortmund

Raphael Fork
-Rechtsanwalt -

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64651 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich und sogar noch mitten in der Nacht beantwortet. Top Empfehlung und vielen Dank für die schnelle Hilfe! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich kann die Anwältin sehr empfehlen, meine Fragen würden so beantwortet wie ich es mir vorgestellt habe. So ausführlich wie nötig, so wie möglich. Sehr gut. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER