Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
478.597
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Räum- und Streuplicht des Vermieters


| 23.12.2010 23:54 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

in unserem Mietvertrag (besteht schon einige Jahre) bzw. in der Hausordnung gibt es keinerlei Regelung bez. des Winterdienstes.
Muss dann grundsätzlich der Vermieter (wohnt nicht im haus) Schnee räumen?
Wir haben aus Unwissenheit bisher immer Schnee geräumt aber jetzt erfahren, dass wir das eigentlich nicht müssten. Wenn wir nun nicht mehr Schnee räumen, kann dann der Vermieter die Räum-Kosten uns auferlegen - wie gesagt: es ist diesbezüglich nichts im Mietvertarg geregelt.

Gruß
jurex
24.12.2010 | 01:18

Antwort

von


971 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben und unter Beachtung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten möchte:

Der Vermieter kann Ihnen durch entsprechende Regelung im Mietvertrag oder in der Hausordnung die Räum- und Streupflicht übertragen. Wenn die Regelung fehlt, trifft ihn die Räum- und Streupflicht. Sie als Mieter sind dann von dieser Pflicht befreit, d.h. ohne entsprechende Regelung müssen Sie weder räumen noch streuen.

Wenn der Mietvertrag keine entsprechende Regelung enthält, kann der Vermieter ihnen nicht die Kosten für das Streuen und Räumen auferlegen. Da der Vertrag laut Ihren Angaben keine entsprechende Regelung trifft, müssen Sie nicht befürchten, dass der Vermieter Ihnen die Kosten auferlegt.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


Nachfrage vom Fragesteller 24.12.2010 | 02:31

Hallo,

kann es, wie schon erwähnt, ein Problem sein, dass wir schon mehrere jahre den Winterdienst übernommen haben, ohne dies wirklich gemusst zu haben? Wir wussten bisher nicht, dass der Vermieter für den Winterdienst zuständig ist.

Gruß
Jurex

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.12.2010 | 16:01

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist kein Problem.

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 29.12.2010 | 19:41


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort auf die Zusatzfrage kam etwas spät, ansonsten war die gesamte Aktion i.O.."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 29.12.2010
3,4/5.0

Die Antwort auf die Zusatzfrage kam etwas spät, ansonsten war die gesamte Aktion i.O..


ANTWORT VON

971 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht