Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Quellensteuer

15.10.2012 12:17 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Guten Tag,

ich lebe seit mehreren Jahren in Israel und beziehe aber als Selbständige mein Einkommen aus Deutschland.

Die Rechtslage in Israel schreibt vor, dass ich in Israel Steuern und Sozialabgaben leisten muss, auch wenn das Einkommen aus Deutschland stammt.

Ich möchte nun wissen, ob in Deutschland eine Art Quellensteuer auf meine Einkünfte erhoben werden, wenn ich deutsche Einkünfte im Ausland versteuere.

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte Fragenstellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage des von Ihnen geschilderten kurzen Sachverhaltes wie folgt beantworten möchte:

Wenn Sie Ihren Wohnsitz oder dauernden Aufenthalt in Israel unterhalten, so sind Sie mit Ihrem Welteinkommen grundsätzlich in Israel steuerpflichtig. So der steuerrechtliche Grundsatz.

Zur Regelung zwischenstaatlicher Konfliktpotentiale im Bezug auf das Recht zur Besteuerung ist beinahe jeder Staat bestrebt, sogenannte Doppelbesteuerungsabkommen abzuschließen.

Ein solches Abkommen, welches im Einzelfall regelt, wann und unter welchen Voraussetzungen einem der beiden beteiligten Staaten das Besteuerungsrecht zusteht, wurde auch zwischen Deutschland und Israel abgeschlossen.

Je nach der Ausgestaltung Ihrer Tätigkeit ist es durchaus denkbar, dass Deutschland teilweise ein Besteuerungsrecht auf die Einkünfte, welche Sie aus Deutschland beziehen, zusteht, obgleich dies juristisch-dogmatisch nicht zwingend zu einem Quellensteuerabzug führen muss.

Wenn Sie beispielsweise eine Betriebsstätte in Deutschland unterhalten (wobei auch hier das Doppelbesteuerungsabkommen regelt, was unter einer Betriebsstätte zu verstehen ist), so ist es möglich, dass hierdurch bezogene Einkünfte in der Bundesrepublik Deutschland zu besteuern sind.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Frage nicht erschöpfend beantwortet werden kann. Weder ist dies im Rahmen einer Erstberatung möglich, noch ist es möglich, alle denkbaren Sachverhalte herauszuarbeiten, da das internationale Steuerrecht hierfür schlicht zu komplex ausgestaltet ist.

Ich hoffe, Ihnen zuminest einen brauchbaren Anhaltspunkt für Ihre Fragestellung gegeben zu haben. Selbstverständlich stehe ich Ihnen für eine weitere Bearbeitung Ihres Anliegens zur Verfügung.
Abschließend bitte ich Sie noch, meine Antwort zu bewerten.Vielen Dank.

Jan-Torben Callsen
Rechtsanwalt

Am Fördeufer 2
24944 Flensburg

Telefon: 0461/430108-0
Telefax: 0461/430108-29

Homepage: www.callsen-thuerk.de

FRAGESTELLER 15.10.2012 2,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90223 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Frage und Ergänzungsfrage wurden sachlich und verständlich beantwortet, gute Beratung, danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
- zügig bearbeitete Frage - kompetente Beratung - freundlich ...
FRAGESTELLER