Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Qualifizierter Zeitmietvertrag Mieter zieht nicht aus

| 26.06.2011 08:41 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich vermiete eine kleine Wohnung. Der Mietvertrag wurde als Zeitmietvertrag mit Angabe des Grundes das ich die Wohnung nach Ablauf der vereinbarten Mietzeit selbst bewohnen will für die Dauer von 6 Monaten abgeschlossen. Ich habe dem Mieter davon in Kenntnis gesetzt das der Befristungsgrund auch weiterhin besteht und er sich rechtzeitig um eine neue Wohnung kümmern soll. Dennoch zieht er nicht aus. Wie soll ich vorgehen ? Kann ich eine Räumungsklage vermeiden ?
26.06.2011 | 09:16

Antwort

von


(140)
Saarlandstraße 62
44139 Dortmund
Tel: 0231 580 94 95
Web: http://www.rechtsanwalt-do.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

zieht der Mieter nicht aus, obwohl das Mietverhältnis beendet ist, kann der Vermieter keinen Zwang ausüben. Eine zwangsweise Räumung und Herausgabe kann nur über eine Klage erreicht werden.

Soll eine Räumungsklage vermieden werden, bleibt dem Vermieter nur, auf die Freiwilligkeit des Mieters einzuwirken, indem er z.B. den Druck durch rechtsanwaltliche Aufforderung erhöht oder auf die Folgekosten hinweist. Ggf. sind Schadensersatz- bzw. anderweitige Ersatzansprüche fällig.

Auf der anderen Seite gibt es Vermieter, die dem Mieter eine Belohnung zahlen, wenn er bis zu einem bestimmten Zeitpunkt auszieht.

Ist abzusehen, dass der Mieter nicht beabsichtigt mittelfristig auszuziehen, sollten Sie zügig einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung beauftragen, da eine Räumungsklage eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt (einige Monate).

Ich hoffe, dass ich Ihnen einen ersten Überblick verschaffen konnte.

Wenn Sie möchten, werde ich gerne in der Sache für Sie tätig. Für eine (kostenlose) erste Besprechung, z.B. über die bei einer weiteren Beauftragung entstehenden Kosten, rufen Sie mich gerne an unter 0231.580 94 95.

Die von mir erteilte Rechtsauskunft basiert ausschließlich auf Ihren Sachverhaltsangaben. Meine Antwort ist eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, so wie er von Ihnen geschildert wurde. Um eine ausführliche Begutachtung vorzunehmen, ist eine persönliche Beratung im Rahmen eines Mandats zwingend erforderlich. Es kann sich nämlich eine ganz andere rechtliche Beurteilung ergeben, wenn noch weitere Informationen hinzukommen oder andere weggelassen werden.


Mit besten Grüßen
Sebastian Belgardt


Kanzleianschrift:
Großholthauser Str. 124
44227 Dortmund

Kontaktmöglichkeiten:

T e l e f o n : 0231. 580 94 95
F a x : 0231. 580 94 96
E m a i l : info@ra-belgardt.de
I n t e r n e t : www.ra-belgardt.de

**********************************







Bewertung des Fragestellers 08.07.2011 | 17:09

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Sebastian Belgardt »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 08.07.2011
5/5,0

ANTWORT VON

(140)

Saarlandstraße 62
44139 Dortmund
Tel: 0231 580 94 95
Web: http://www.rechtsanwalt-do.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Nachbarschaftsrecht, Miet und Pachtrecht
Jetzt Frage stellen