Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.144
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Psychische Grausamkeit einer Ehefrau gegenüber ihrem todkranken Mann


22.05.2018 21:34 |
Preis: 50,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


08:21

Mein Schwager ist seit 2012 an einer Abart von Leukemie erkrankt. Bekam seit dem 2 Stammzellentransplantationen. Er ist seit 16 Jahren verheiratet, hat eine 16 jährige Tochter u wohnte bis Ende April in dem gemeinsamen Haus. Die Ehefrau möchte dass der totkranke Mann auszieht, sie möchte in dem Haus alleine mit der Tochter wohnen. Sie könne ihn, seine lange Krankheit nicht mehr ertragen und will endlich leben.Sie ist mittlerweile ausgezogen, ohne Tochter. Diese ist bei ihrem Vater geblieben. Diese unmögliche Person kommt jedoch immer wieder zu ihm und greift ihn verbal an. Wenn dies so weiter geht, ist das wahrscheinlich der sichere Tod meines Schwagers.
Kann man diese Person wegen psychischer Grausamkeit, Psychoterror gegenüber ihrem totkranken Mann eigentlich anzeigen?
Es ist so grausam, so hilflos zu sein und dem Mann nicht helfen zu kö
Er hat mittlerweile einen Anwalt konsultiert. Dieser meinte, er hätte in seiner ganzen Anwaltstätigkeit noch nie so etwas Unmenschliches erlebt.
Meines Erachtens ist es eine Straftat einen Menschen, sprich den totkranken Ehemann, derart psychisch zu terrorisieren.
22.05.2018 | 22:08

Antwort

von


530 Bewertungen
Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0179 9326362
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragenstellerin,

"Psychoterror" ist strafrechtlich grds. nur als Äußerungsdelikt nach den §§ 185 ff. StGB oder als Stalking verfolgbar.

Können Sie mir bitte die Arten der Angriffe und die Äußerungen detaillierter im Wortlaut schildern. Das ist so zu vage für eine rechtliche Beurteilung.

Sicherlich ist verwerflich einem Todkranken, seine Krankheit vorzuwerfen und ihn im Stich zu lassen. Zumindest auf Basis meiner Lebensauffassung. Das kann man aber rechtlich nicht regulieren.

An sich sind nur Beleidigungen / Körperverletzungen / Stalking in diesem Kontext verfolgbar. Ein Körperverletzung nach § 223 StGB ist hier nur sehr schwer zu bejahen, auch wenn die Rechtsprechung bei der Aufforderung zum Suizid bei erkennbar psychisch labilen Personen als mittelbare Täterschaft zum Totschlag anerkannt wurde.

Ergänzen Sie den Sachverhalt bitte und ich melde mich dann bei Ihnen.

MfG
D. Saeger
- RA -


Nachfrage vom Fragesteller 22.05.2018 | 22:40

Danke für Ihre Antwort. Ich kann mir meine Meinung bilden. Keine Chance diese Person anzuzeigen bzw. ein Erfolg zu erreichen im Falle einer Anzeige.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.05.2018 | 08:21

Seher geehrte Fragenstellerin,

wenn Sie dennoch ein vollständige Beurteilung wünschen, senden Sie mir den Sachverhalt an meine email Adresse.

MfG
RA Saeger


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
ANTWORT VON

530 Bewertungen

Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0179 9326362
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Baurecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62789 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war verständlich, klar und ausführlich. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
Da ich den Sachverhalt relativ ausführlich beschrieben habe fand ich die erste Antwort etwas oberflächlich. Ich bin da von vorherigen Konsultationen ausführlichere Antworten gewohnt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Mehr als 5 Sterne kann ich leider nicht vergeben, sonst würde ich es tun. Herzlichen Dank, Herr Munz, für diese ausführliche, kompetente, verständliche und schnelle Information, die mir sehr weiterhilft. Herr Munz hat sogar ... ...
FRAGESTELLER