Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Prüfung eines Kaufvertragsentwurfes (Ich bin Verkäufer)

25.05.2014 15:32 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Zusammenfassung: Prüfung Kaufvertrag einer gebrauchten Immobilie

Ich möchte mein Haus verkaufen, ein Kaufvertragsentwurf liegt vor, den ich noch mal prüfen lassen möchte. Es ist ein altes Haus von 1902 und so interessiert mich u.a., ob die Haftungsklauseln in Ordnung sind.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Bitte übersenden Sie mir den Entwurf des Notars an die E-Mailadresse info@kanzlei-hermes.com
und ich werde sodann meine Antwort im Hinblick auf die Prüfung der Haftungsklauseln hier online stellen.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ergänzung vom Anwalt 26.05.2014 | 22:09

Vielen Dank für die Übersendung des Entwurfes des Kaufvertrages.
Ziffer 1. ist in Ordnung. Als Verkäufer "müssen" Sie bei Kaufverträgen über bestehende Immoblien Ihre Haftung wegen Sachmängeln grundsätzlich ausschließen. Dieser Ausschluss gilt nicht bei Vorsatz, also zb wenn Sie einen Mangel der Immobilie arglistig verschwiegen haben.
Garantien bzw. Zusicherungen bezüglich der Immobilie haben Sie nicht abgegeben.
Ziffer 4. ist ebenfalls in Ordnung, wobei Sie versichert haben, dass die Immobilie frei von Rechten Dritter ist.
Ziffer 5. Den Zeitraum können Sie vorverlegen, d.h. dass bereits mit der Beurkundung des Vertrages der Käufer die Abgaben und Lasten für die Immobilie trägt und nicht erst mit der Übergabe am 1.8.
Ziffer 11. und 12. sind auch in Ordnung. Sie können dem Erwerber natürlich in der Form entgegenkommen, wenn er den Kaufpreis für die Immobilie finanzieren muss.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70966 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war eindeutig, so dass nun Rechtsklarheit besteht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat sehr detailliert, freundlich und hilfreich geantwortet. Ich empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER