Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Prüfung einer Ausschreibung durch Bauingenieur der Mitbewerber rechtlich zulässig ?

| 02.05.2019 12:59 |
Preis: 40,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


11:27
In unsere Wohnanlage Baujahr 1975 mit 34 Eigentumswohnungen soll das Flachdach mit rund 400 m² erneuert werden. Die EGT beschlossen eine Ausschreibung im Oktober 2018. Der Hausverwalter
beauftragte einen Bauingenieur damit.
Da nach 4 Monate immer noch keine Angebot da war, nach 5 Monaten ein Angebot mit 223.000.-€,
ein Monat später ein Angebot dann mit rund 162.000.-(mit Provision)
Da ergriff der Beirat, meine Frau Ingeburg Neher, die Initiative und fand einen Dachdeckermeister für
Flachdächer , das Angebot, nach den Ausschreibungsunterlagen des Bauingenieurs;
Das Ergebnis: 123.000 €, als rund 40.000 weniger (gleicher Angebotsinhalt wie Mitbewerber)
Das Angebot wurde vorgestellt auf der Versammlung am 27. April 2019 der Hausverwalter hat abstimmen lassen, dass das Angebot durch den Mitwerber Bauingenieur prüfen zu lassen müsse
Die Bedenken wurde nicht berücksichtigt, das Abstimmungsergebnis war sehr knapp.
Der Beirat hat nun Bedenken einen Mitbewerber durch einen Mitbewerber prüfen zu lassen,
sondern schlägt vor einen unabhängigen z. B. von Handwerkskammer prüfen zu lassen
Diese Forderung verstößt wohl gegen mögliche (?) Gesetze.

Dabei wurde noch beschlossen, das der Beirat über die Vergabe entscheiden soll
Ist der Beirat gehalten den Beschluss Prüfung durch Mitbewerber durchzuführen?
Beirat schlägt vor, wenn schon, dann neutralen Sachverständigen der Handwerksakammer
Bitte um Ihre Beratung
Danke
02.05.2019 | 14:03

Antwort

von


(2118)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

ein neutraler Sachverständiger der Handwerkskammer kann jederzeit beauftragt werden.
Es spricht allerdings auch nichts dagegen, eine entsprechende Stellungnahme über einen Mitbewerber von einem anderen Bewerber einzuholen.
Wenn es darüber einen Beschluss gibt, hat sich der Beirat auch daran zu halten, könnte aber natürlich zusätzlich noch die unabhängige Stellungnahme einholen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen.
Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 06.05.2019 | 10:16

wir haben nach Ihren Rat und Beschluss der Eigentümerversammlung das Angebot des Mitbewerbers
an den Bauingenieur weitergegeben.
Der Bauingenieur hat in der Versammlung den Mitbewerber schlecht gemach ohne dies zu begründen
das klingt wie eine Verleumdung des Mitbewerbers? wir haben damit eine Voreingenommenheit vermutet
Was machen wir wenn er das Angebot kritisiert oder gar schlecht macht?
Können / müssen wir dann das Angebot durch einen neutralen Sachverständigen prüfen lassen
bevor wir die Vergabe durchführen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 06.05.2019 | 11:27

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn es daher keine nachvollziehbaren Qualitäts-Gründe geben sollte, warum das andere Angebot günstiger sein sollte, dann können Sie sich auch für dieses günstigere Angebot entscheiden. Insofern hatten Sie dem anderen Bewerber auch die Möglichkeit zur Erklärung gegeben, der offenbar nachvollziehbare Gründe missen ließ.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall weitere rechtliche Hilfe brauchen sollten, schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte und unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 31.05.2019 | 14:00

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Dieser Anwalt hat mir schon 2016 in einer Angelegenheit gegen den Hausverwalter, der die Eigentümer erheblich schädigte
Das war ein Erfolg, Danke
"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 31.05.2019
4,8/5,0

Dieser Anwalt hat mir schon 2016 in einer Angelegenheit gegen den Hausverwalter, der die Eigentümer erheblich schädigte
Das war ein Erfolg, Danke


ANTWORT VON

(2118)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Jetzt Frage stellen