Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Prüfung einer Abmahnung

11.02.2011 23:16 |
Preis: ***,00 € |

Medienrecht


Wir suchen einen Anwalt der sich in Urbeherrechtsangelegenheiten auskennt und für uns ggf. eine Abmahnung schreibt, sofern dies in Betracht kommt.

Uns wird von einem Onlinemagazin vorgeworfen einen Bericht "geklaut" zu haben. Wir wurden kostenpflichtig abgemahnt. Nun hat das besagte Magazin von uns einen Bericht geklaut den aktuell nur wir online haben und die ersten waren. Nun möchten wir prüfen ob wir das Onlinemagazin ebenfalls abmahnen können.

Eingrenzung vom Fragesteller
11.02.2011 | 23:21

Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform dazu dienen soll, Ihnen einen ersten Eindruck der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Fragen zusammenfassend wie folgt beantworten:

Wie schon erklärt ist diese Plattform nicht geeignet für Ihre Anfrage, da Einsicht in beide Sachverhalte genommen werden muss. Sowohl die Abmahnung, die Sie erhalten haben, aber auch der Nachweis darüber welcher Ihrer Texte „geklaut" worden ist muss überprüft werden. Ohne dieses ist eine Beantwortung unmöglich.

Insbesondere muss in der Tat ausgeschlossen werden, dass Sie eine Abmahnung „ins Blaue" hinein verfassen, die dann leicht vom Gegner als rechtsmissbräuchlich zurückgewiesen werden kann.

Dazu müssen ebenfalls beide Sachverhalte miteinander verglichen werden.

Sie können mir die beiden Sachverhalte gerne per Mail zukommen lassen.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick ermöglicht zu haben und stehe für Ergänzungen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion sowie ggf. für die weitere Wahrnehmung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Die moderne Kommunikation ermöglicht insoweit auch die Überbrückung größerer Entfernungen.

Weiterhin möchte ich Sie höflichst auf die Bewertungsfunktion aufmerksam machen, die dafür sorgt, diesen Service für andere Ratsuchende transparenter zu machen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76373 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herzlichen Dank. Der Anwalt mir das bestätigt, was ich mir schon dachte. Prägnant und verständlich, so wie ich es mir wünschte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und sehr präzise Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die verständliche und schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER