Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Provision Makler

15.02.2016 16:10 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Zusammenfassung: Bei einem sogenannten qualifizierten Alleinauftrag ist der Verkäufer einer Immobilie der Eigenverkauf verboten.

Möchte ein Mehrfamilienhaus kaufen.
Hatte vor 14 Jahren in dem Haus gewohnt - 5 Jahre.
Der Verkäufer hat blöderweise ein Makler eingeschaltet und rief mich dann an ob ich Interesse hab an dem Haus.
Ich sollte aber noch zu dem Makler nur hin damit er weiß wer der Interessent ist.
Der Makler möchte aber auch von mir Provision haben obwohl der Verkäufer quasi mich gefunden hat.
Meine Frage ist ob ich trotzdem die Makler Gebühren zahlen muss, weil ich das Objekt und den Verkäufer schon vor dem Makler kenne??

Mit freundliche Grüße

Interessent

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Da der Verkäufer Sie zum Makler geschickt hat, gehe ich davon aus, dass er mit dem Makler einen sogenannten qualifizierten Alleinauftrag geschlossen hat. In diesem Fall ist es dem Verkäufer verboten, einen Vertrag mit einem selbst gefundenen Interessenten abzuschließen. Er muss vielmehr alle Interessenten an den Makler weiter leiten.
Sie müssen daher den Maklerlohn zahlen, wenn es zu einem Kaufvertrag über das Mehrfamilienhaus kommt.
Daran ändert auch Ihre Kenntnis der Immobilie nicht, da es auf die Kenntnis der Verkaufsabsicht ankommt.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 15.02.2016 | 21:09

Hallo.
Es existiert nur ein Standard Vertrag.
Der Verkäufer hat dem Makler nur ein Einzelvollmacht erteilt.
Das weitere wurde das Exposé mit fehler erstellt.
Sieben Wohnungen stehen drin, sind aber nur
Sechs.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.02.2016 | 11:41

Ich danke für Ihre ergänzenden Angaben.
Diese führen nach derzeitiger Einschätzung tatsächlich zu einem anderen Ergebnis.
Bei einem normalen Maklerauftrag ist der Verkäufer berechtigt, eigene Interessenten zu finden und mit diesen einen Vertrag abzuschließen. Eine Maklercourtage fällt nur an, wenn Sie über die Kaufmöglichkeit von dem Makler informiert worden sind.
In Ihrem Fall wurden Sie aber von dem Verkäufer selber informiert, so dass Sie Vorkenntnis hatten und den Makler auch nicht bezahlen müssen.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69652 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze knappe auf den Punkt gebrachte Antwort mit Querverweis auf das Gesetz. Super und genau das, was ich auf die Schnelle wollte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
allumfassend auf meine Fragen eingegangen und verständliche Antworten gegeben. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten trafen genau den Punkt. Es sind keine relevanten Fragen mehr offen. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER