Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Promille in Spanien und Fuehrerscheinentzug

12.11.2008 23:33 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Guten Tag,
ich wurde heute frueh mit Alkohol am Steuer in Spanien angehalten. Ich habe einen alten roten deutschen Fuehrerschein Kl 3 (die gruene Versicherungskarte nicht mitgefuehrt).
Erste Messung 0,47 und zweite Messung genau 0,5 Promille. Sofort 245 Euro bezahlt, Qittung mit Verstossbeschreibung und Messwerten unterschrieben. Dann die Parkralle ca.6 Std. - belegt durch jeweils ein Formular zum Anlegen und wieder Loesen -anschliessend das kleine Handtestgeraet mit 0,08 = Weiterfahrt o.K.
Ich habe in Deutschland nach einem Unfall im Maerz wegen Vorfahrtmissachtung vermutlich 3 Punkte (waren 80 Euro, vorher 0 Punkte). Wegen Verstaendigungsproblemen konnten oder wollten die Beamten nichts zum Thema Fuehrerscheinentzug sagen. Gibt es einen Datenabgleich mit dem KBA oder Eucaris und mit welchen Konsequenzen muss ich jetzt rechnen ?

Vielen Dank fuer ihre Aufmerksamkeit und reuevolle Gruesse

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

hiermit nehme ich zu den von Ihnen aufgeworfenen Fragen unter Berücksichtigung des dargestellten Sachverhaltes wie folgt Stellung:

Zunächst rate ich Ihnen Ihren Punktestand im Verkehrsfreister des KBA abzufragen, um Klarheit zu verschaffen. Eine Anfrage ist kostenlos möglich, muss schriftlich an das Bundeskraftfahramt in Flensburg stellt werden. Unter www.kba.de sind Anschrift, Faxnummer, sowie ein Auskunftsformular abzurufen.

Sanktionen wegen des Punktekontos drohen erst ab 7 Punkten.
Ein Verkehrsverstoß im Ausland ist meiner Ansicht nach nicht eintragungspflichtig.

Abschließend möchte ich Sie noch auf Folgendes hinweisen: Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben basiert, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Einblick in die Rechtslage verschafft haben zu können und verbleibe
mit freundlichen Grüßen


Astrid Hein
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80467 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Sachverhalt richtig erfasst, auf Lösungsmöglichkeiten hingewiesen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super!! Sehr zufrieden!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine sehr gute und klar argumentierte Antwort. ...
FRAGESTELLER